Ticker

Airbus macht Hoffnungen: Subventionen in Sicht?

Über Airbus berichteten wir bereits mehrfach. In diesem Zusammenhang natürlich auch über den Sparzwang, dem sich das Unternehmen verschreiben musste. Denn die Coronakrise hat tiefe Einschnitte hinterlassen.

Der Airbus-Vorstandschef Guillaume Faury kommt hier seinen Mitarbeitern stark entgegen. Er geht von der Erhaltung von bis zu 2000 Jobs aus, knüpft dies jedoch an Bedingungen. Hier ist unsere Bundesregierung gefragt, welche das Unternehmen unterstützen soll. Entsprechende Gespräche laufen bereits, wie man von Herrn Faury im aktuellen Spiegel-Interview erfahren durfte.

Ursprünglich war geplant, dass in Hamburg, Buxtehude und Fuhlsbüttel 2.325 Stellen gestrichen werden sollen. An anderen Standorten wie Bremen geht es um 445 Mitarbeiter, in Stade um 365 und an den weiteren Standorten aus Deutschland um 40 Stellen.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse 3.7.2020

Nächster Beitrag

Airbus: Geld ja, mehr Einfluss nein