Ticker

Alibaba: Wird jetzt alles wieder gut?

Jack Ma ist wieder aufgetaucht. Der Vordenker des chinesischen E-Commerce-Giganten Alibaba war bekanntlich drei Wochen lang verschwunden, nachdem er zuvor massiv die Finanzregulierung der chinesischen Regierung kritisiert hatte. Als sofortige Retourkutsche war der milliardenschwere Börsengang der Alibaba-Tochter Ant Group verhindert worden und dann verschwand auch noch Ma.

Nun also ein Video, das an Lehrer auf dem Land gerichtet war. Kerngedanke: Chinesische Unternehmer müssten sich mehr in den Dienst der Allgemeinheit und der Bildung auch der Landbevölkerung stellen, um die Regierungs-Doktrin des „Wohlstands für alle“ zu erfüllen. Klingt alles nach drei Wochen Umerziehung. Aber damit dürften die Probleme wohl noch nicht beseitigt werden. Schließlich gibt es jetzt noch eine Kartelluntersuchung gegen Alibaba und auch bei Ant Group ist noch nicht die letzte Messe gesungen.

Trotzdem hat die Börse extrem positiv reagiert. Ob das jetzt nur ein Strohfeuer ist, klären wir in der kommenden Ausgabe unseres Börsenbriefes „Future Money“. Ein kostenloses Probeexemplar kann hier auf der Seite angefordert werden.

TIPP:

Einfach.Gut.Erklärt – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

BASF übertrifft sich selbst

Nächster Beitrag

Heidelberger Druck: Jetzt plötzlich auch mit E-Mobility-Fantasie