Ticker

Apple toppt die Prognosen und feiert knapp 60 Milliarden Dollar Umsatz

Beim Elektronikkonzern Apple standen gestern nach Börsenschluss die Quartalszahlen an. Es konnte allein in der Sparte iPhones beim Umsatz im Jahresvergleich ein Anstieg von 1,7 Prozent auf 26,4 Milliarden Dollar vermeldet werden. Hierbei hatten Analysten nur mit Erlösen von 21 Milliarden Dollar gerechnet. Allein der Umsatz mit iPhones stieg um 11 Prozent, was sehr positiv ist, denn der gesamte Smartphone-Markt brach im jüngsten Quartal um 16 Prozent ein. Sicherlich hat auch das preislich günstige Modell “iPhone SE” dazu beigetragen, genaue Aufschlüsselungen waren nicht verfügbar.

Der gesamte Konzernumsatz stieg im vergangenen Quartal um 11 Prozent auf 59,7 Milliarden Dollar. So stark präsentierte sich ein Juni-Quartal in der Firmengeschichte noch nie. Als Gewinn wies der Konzern einen Anstieg von 12 Prozent auf 11,25 Milliarden Dollar aus.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

IAMGold: Eine Perle im Goldsektor

Nächster Beitrag

Neue Podcast-Folge: DAX vor neuer Zusammensetzung - Ändert die Deutsche Börse AG die Regeln?