Ticker

Bayer steuert weiter auf eine Einigung zu

Die Aktien von Bayer notieren heute leicht im Gewinn. Hintergrund ist eine Meldung, nach der weitere Fortschritte um den Glyphosat-Rechtsstreit in den USA in Aussicht gestellt werden.

Einer Beilegung des Glyphosat-Rechtsstreites steht die Einigung mit einer Vielzahl an Klägern vor dem Bundesgericht in San Francisco entgegen. Es wird von mehr als 20.000 Betroffenen berichtet, doch nach der gestrigen Verhandlung soll es “deutliche Fortschritte” bei einem “ganzheitlichen Vergleich” geben.

Speziell geht es um krebserregende Stoffe des Glyphosat-Mittels aus dem Haus Monsanto. Dies wurde für 63 Milliarden US-Dollar damals von Bayer übernommen und mit ihm auch diese “Last”.

Damit könnte das Thema ein Ende finden, was Aktionäre und Investoren aufatmen lässt.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Video Market Call: Warum die Gaming-Branche auch nach Corona keine Eintagsfliege ist - Fokus auf Zynga, Electronic Arts und Evolution Gaming

Nächster Beitrag

Kalifornien wird ökologischer: Tesla profitiert