Ticker

Beiersdorf unter Druck

Das Hamburger Traditionsunternehmen Beiersdorf hat ebenfalls Zahlen vermeldet. Hierbei sank im ersten Halbjahr der bereinigte operative Betriebsgewinn (Ebit) von 593 Millionen auf 472 Millionen Euro und hatte damit die Corona-Krise in der Bilanz widergespiegelt. Denn vor allem im Konsum- und Klebstoffgeschäft ging es prozentual zweistellig abwärts. Ein Fakt war sicherlich die nicht gesehene Reisewelle in diesem Sommer, in der vor allem Sonnencremes weitaus weniger benötigt wurden.

Nach Steuern verzeichnete Beiersdorf einen Gewinn von 291 Millionen nach 417 Millionen Euro Gewinn im Vorjahr. Die gesamten Umsätze fielen um 10,7 Prozent auf knapp 3,5 Milliarden Euro. Die Aktien fielen ebenfalls und notierten entgegen einem positiven Gesamtmarkt heute im Minus.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit einem irrlichternden Donald Trump, Booking Holdings, TripAdvisor, Dropbox und GoPro

Nächster Beitrag

Deutsche Telekom dank T-Mobile-US gefragt