Aktien EuropaNewsSlider

TUI Aktie: Von wegen Sommermärchen!

Es klingt paradox: Dem Reisekonzern TUI macht derzeit das heiße Wetter in Europa zu schaffen. Denn wenn es zu Hause schönes Wetter gibt, zeigen sich potentielle Kunden gerade im Bereich der Last-Minute-Angebote eher zurückhaltend. Zwar hatte der Reisekonzern wie üblich schon einen hohen Prozentsatz des Sommerangebots in den ersten Monaten …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNewsSlider

Ryanair: Das Kräftemessen beginnt

Die irische Fluggesellschaft Ryanair kommt nicht zur Ruhe. Nachdem vor zwei Wochen Flugbegleiter in Portugal, Spanien und Belgien zwei Tage lang streikten und dadurch 600 Flüge ausfielen, streiken seit Freitag früh 03:01 Uhr in mehreren europäischen Ländern die Piloten für 24 Stunden. Schwerpunkt dabei ist Deutschland. Hier wurden bislang 250 …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNewsSlider

Oerlikon präsentiert sich nach Spartenverkauf optimistisch

Oerlikon liefert mit seinem Quartalsbericht die dringend notwendige Perspektive. Hinter dem Industriekonzern liegen aufregende Wochen. Erst der in letzter Minute abgesagte Börsengang der Getriebesparte, dann vor wenigen Tagen die Nachricht, dass man die Sparte an den amerikanischen Fahrzeugzulieferer Dana verkauft habe. Auch wenn dies aus strategischer Sicht der richtige Schritt …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNews Aktien

Roche: Es wird immer spannender!

Roche, ein Unternehmen aus dem Markt “Arzneimittel”, notiert aktuell (Stand 06:13 Uhr) mit 245 CHF beinahe unverändert (+0.08 Prozent), die Heimatbörse des Unternehmens ist SIX Swiss Ex. Die Aussichten für Roche haben wir anhand 8 bedeutender Kategorien analysiert. Für jede Kategorie erhält die Aktie eine Teilbewertung. Die Ergebnisse führen in …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNews Aktien

Royal Dutch Shell: Sind die Käufer stark genug?

Liebe Leser, in der letzten Woche hat sich Dr. Bernd Heim den Stand der Dinge bei der Aktie von Royal Dutch Shell einmal genauer angeschaut. Hier sein Fazit: Der Stand! Derzeit muss sich bei Royal Dutch Shell zeigen, ob die Käufer stark genug sind, das Ruder in ihrem Sinne herumzureißen. …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNews Aktien

Gazprom: Konkurrenz belebt das Geschäft!

Spätestens seit der Ukraine-Krise und den anschließenden Sanktionen gegen Russland wenden sich russische Energieunternehmen zunehmend dem Fernen Osten zu. Insbesondere China gilt hierbei als wichtiger Großabnehmer von russischem Gas. Mit von der Partie ist selbstverständlich der russische Staatskonzern Gazprom, der offenbar nun allerdings verstärkt Konkurrenz aus dem eigenen Land bekommt, …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNews Aktien

Nokia: Das ist der helle Wahnsinn!

Dass Huawei nach Berechnungen im vergangenen Quartal Apple als zweitgrößten Smartphone-Anbieter abgelöst hat, sorgte jüngst für Schlagzeilen. Der chinesische Mobiltelefonhersteller legte einen zugegeben gewaltigen Absatzsprung von 41 Prozent im Jahresvergleich hin, verkaufte laut der Analysefirma IDC weltweit 54,2 Millionen mobile Endgeräte. Der eigentliche Wahnsinn aber spielte sich nicht vorne in …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNews Aktien

Royal Dutch Shell-Aktie: Ist das Ende der Fahnenstange erreicht?

Die Aktie des britisch-niederländischen Ölkonzerns Royal Dutch Shell befindet sich derzeit in einer Konsolidierungsbewegung, nachdem Ende Mai bei einem Kurs von rund 31 Euro ein neues Allzeithoch erreicht wurde. Zuvor war es für das Papier ab Mitte März in einer steilen Aufwärtsbewegung um gut 25 Prozent nach oben gegangen, ehe …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNewsSlider

Nokia: Ordnet der Markt dieses Potenzial falsch ein?

Die Aktie des finnischen Telekomausrüster Nokia befindet sich seit einigen Monaten in einer zunehmend schwierigen charttechnischen Lage. Nach einer kräftigen Rallye im Frühjahr musste der Wert seit Mai gleich zwei Korrekturphasen hinter sich bringen. Was aus charttechnischer Sicht dazu führte, dass mittlerweile augenscheinlich immer tiefere Erholungs-Spitzen ausgebildet werden. Was landläufig …

MEHR LESEN →
Aktien EuropaNewsSlider

Wolford: Der Turnaround nimmt Gestalt an

Ein österreichisches Traditionsunternehmen macht wieder auf sich aufmerksam. Denn Wolford kommt augenscheinlich bei seiner Restrukturierung vorwärts. Zwar musste der Anbieter von Strumpfwaren und Damenunterwäsche für das zurückliegende Geschäftsjahr 2017/18 erneut einen Umsatzrückgang um 3,4% auf gut 149 Mio. Euro ausweisen. Dank eines weiteren Kostenabbaus verringerte sich allerdings der operative Verlust …

MEHR LESEN →