Aktien DeutschlandNewsSlider

Ceconomy Aktie: Feiertage puschen Ergebnis

Der Elektronik-Händler Ceconomy konnte für das Schlussquartal 2023 einen robusten Geschäftszuwachs melden. Dank einer feiertagsbedingten höheren Nachfrage und Sonderaktionen wie den Black Friday legte das Ergebnis vor Zinsen und Steuern um 8 % auf 248 Millionen Euro zu. Branchenkenner hatten etwas weniger erwartet. Der Nettogewinn erhöhte sich um 20 Millionen auf 147 Millionen Euro.

Konzernchef Karsten Wildberger macht sich jedoch Sorgen um die deutschsprachigen Länder und Ungarn. Aufgrund eines schwachen Einzelhandels- und Marktumfelds sowie einer geringeren Kundennachfrage sind sowohl der Umsatz als auch der operative Gewinn in der sogenannten DACH-Region gesunken. Trotzdem bezeichnet Wildberger den Start des neuen Geschäftsjahres 2023/24 in einer Mitteilung vom Freitag als “erfolgreich” und bestätigt den Jahresausblick.

Im laufenden Geschäftsjahr 2023/24 (bis Ende September) wird erwartet, dass der bereinigte Umsatz gegenüber dem Vorjahr leicht steigen wird, wenn man Wechselkurs- und Portfolioeffekte außer Acht lässt. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) dürfte jedoch durch eine deutliche Verbesserung in den größten Regionen DACH sowie West-und Südeuropa (Belgien, Italien, Luxemburg, die Niederlande und Spanien) stark ansteigen.”