Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX am Mittwochmorgen nach den Raketen-News verhalten

Ideen zur DAX-Wochenmitte am 16.11.2022 beruht auf der Vola nach den Raketenteilen in Polen und einer neuen Trump-Kandidatur in den USA.

DAX orientiert sich weiter an der Oberseite

Wir hatten an den letzten Handelstagen über die Kurslücken im DAX gesprochen und gestern erneut ein GAP am Morgen erhalten. Ähnlich wie in der Montagsanalyse 15.11.2022 ausführlich dargelegt, waren daher auch am Dienstag meine Gedanken zunächst auf das Schliessen dieser Lücke aus. Diesmal erreichte der Index die Kante direkt und damit das Schlussniveau vom Vortag:

Das Level wurde sogar unterschritten und deutete zunächst auf einen möglichen Korrekturtag hin. Doch zur Mittagszeit zogen die Kurse erneut an und mit den Wirtschaftsdaten aus den USA, welche erneut positiv überraschten, kam es zu einem neuen Aufschwung.

Der Preisauftrieb auf Herstellerebene schwächte sich weiter ab und untermauerte die Daten der Verbraucherpreise vom vergangenen Donnerstag. Die Erzeugerpreise stiegen zwar gegenüber dem Vormonat um 8 Prozent, doch die Analysten hatten hier mit einem Anstieg von 8,3 Prozent gerechnet.

Entsprechend euphorisch skizzierte sich der Handelsauftakt an der Wall Street. Beflügelt wurde er zudem von den positiven Quartalszahlen bei Walmart. Er wurde jedoch später wieder teilweise abverkauft, Walmart schloss dennoch mit mehr als 6 Prozent im Gewinn.

Für den DAX bedeutete dies ein impulsives neues Hoch und damit die Fortsetzung des Momentums auf der Oberseite:

Trotz der leichteren US-Kurse in der ersten Handelshälfte kam es in Summe wieder zu einem Plustag. Das Bild von der Börse Frankfurt mit allen Rahmendaten ist hier verankert:

Die schwachen Werte der Vorwoche dominierten dabei, wie eine Bayer, und die starken Werte wie Zalando wurden verkauft. Dies zeigt der Blick auf die Verteilung bei den DAX-Aktien:

Am Abend gab es dann noch ein Sonderereignis

DAX-Start zum Mittwoch den 16.11.2022

Am Abend kam es noch zu einem Schock an der Börse, der nicht ganz aufgearbeitet ist. In Polen schlugen zwei Raketen ein, die aus ersten Medienberichten aus Russland stammen sollen.

Der DAX fiel nachbörslich rund 300 Punkte und zog auch die US-Indizes deutlich nach unten. Davon erholten sich die Kurse zwar etwas, doch die Vola ist hier deutlich markiert zu sehen:

Gerade wurde berichtet, dass nach vorläufigen US-Erkenntnissen die in Polen eingeschlagene Rakete womöglich nicht von Russland abgefeuert wurde, sondern es sich um eine Flugabwehrrakete aus der Ukraine handle. Diese wurde von ukrainischen Soldaten abgefeuert, um eine russische Rakete inmitten massiver russischer Angriffe auf die Energieinfrastruktur abzuwehren. Dies ist der aktuelle Stand, welcher für etwas Beruhigung in dieser unruhigen Gesamtsituation des Krieges führte.

Im DAX verengt sich die Bandbreite daher wieder. Als erstes Signal warte ich hier auf einen Ausbruch:

Übergeordnet blieb es daher beim Fortsetzen der Aufwärtsbewegung im XETRA-Chartbild, das Ereignis fand ja erst nachbörslich statt:

Eine neue Trendlinie bietet hier Orientierung und könnte direkt zum Handelsstart dann diese Ereignisse noch einmal im „neuen“ Chartbild reflektieren.

Schau mir für die weitere Einschätzung gern wieder über die Schulter und starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden mit mir. Dort kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für den Mittwoch den 16.11.2022

Auch heute steht wieder der Livetradingroom auf unserer Agenda. Er startet um 10.00 Uhr und wird auch ohne Marcus Klebe jede Menge Infos für Dich bereithalten. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei sprechen wir heute auch wieder über Aktien, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Zunächst gestern die Walmart und Home Depot, aber auch diese Unternehmen für den heutigen Tag:

Zudem findet auch wieder der Wall Street Trading-Treff im November statt – komm gern ab 15.25 Uhr hinzu:

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

Nach Walmart und Home Depot stehen 14.30 Uhr dann die gesamten Einzelhandelsumsätze aus den USA im Fokus.

15.15 Uhr folgen noch die US-Industrieproduktion sowie die US-Kapazitätsauslastung sowie im weiteren Verlauf der Rohöllagerbestand und der NAHB Immobilie

Ausführlich habe ich alle anstehenden Termine hier aufgelistet:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart gleich viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust. Auszüge und die Aufzeichnung vom ganzen Stream findest Du immer im Nachgang auf YouTube:

Diese Marktbesprechung habe ich als Video hier abgelegt:

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 2.000 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff