Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSlider

DAX beruhigt sich, US-Feiertag bringt Ruhe in den Aktienmarkt

Ruhiger Handel am Thanksgiving ohne US-Marktteilnehmer und dennoch ein Gewinn nach 5 Tagen Verlusten. RWE und E.ON waren weiter gefragt.

DAX am Thanksgiving

Der heutige Handelstag stand im Zeichen einer Konsolidierung auf die jüngsten Kursverluste. Dabei wurden erneut höhere Kurse in der Vorbörse erzielt, die jedoch im XETRA-Handel erst einmal nicht bestätigt wurden.

Die Zurückhaltung der Marktteilnehmer war von Anfang an deutlich zu spüren. In den USA wurde heute Thanksgiving gefeiert und damit verbunden war ein US-Feiertag.

Mit der Eröffnung fielen dann die Kurse zunächst. Ein Verhalten, welches an die Vortage erinnerte. Die neu entstandene Kurslücke vom Morgen stand dabei im Fokus und wurde später auch geschlossen.

Der DAX sucht am Vormittag damit nach einer Richtung. In die Nähe der 16.000er-Marke kam er nicht.

Dabei war die Volatilität heute wieder geringer, was dem heutigen US-Feiertag geschuldet war. An Thanksgiving haben die US-Kassa-Börsen geschlossen und die Futures nur bis 19.00 Uhr geöffnet. Wirtschaftsdaten wurden bereits gestern vorgezogen, sodass aus dem Wirtschaftskalender keine Impulse zu erwarten waren.

Bis zum Mittag konnte der Index die Kurslücke zum Vortag vollständig schließen. Dies galt später als Boden des Handelstages. Im Tief standen wir bei 15.865 Punkten und damit vom Eröffnungsniveau rund 100 Punkte entfernt.

Ein Rücklauf bei der Volatilität, die am Vortag noch bei mehr als 230 Punkten lag.

Am Nachmittag gelang die Rückeroberung der 15.900. Sie wurde ohne die US-Börsen vollzogen. Somit kann aus eigener Kraft ein Pluszeichen für den heutigen Handelstag manifestiert werden.

Diese Xetra-Rahmendaten sind aufgezeichnet worden:

Eröffnung15.928,38
Tageshoch15.962,54
Tagestief15.865,41
Vortageskurs15.878,39
Schlusskurs15.917,98

Per Saldo blieb ein Plus zurück, was auf die fünf negativen Handelstage erst einmal eine positive Abwechslung bedeutete. Am Chartbild der Börse Frankfurt ist dies deutlich zu sehen:

Verlauf des DAX an der Börse Frankfurt am 25.11.2021
Verlauf des DAX an der Börse Frankfurt am 25.11.2021

Was gab es für Bewegungen bei den einzelnen DAX-Aktien?

Ruhiger Handel bei den DAX-Aktien

Am Vortag berichteten wir noch über den Kursanstieg von E.ON. Die Aktie war auch heute wieder stark war.

Ebenfalls im Gewinn stand der Konkurrent im Energiebereich, die RWE. Sie gewann über 6 Prozent hinzu.

Als Treiber gilt die Einigung der Ampel-Parteien SPD, Grünen und FDP auf ihren Koalitionsvertrag. Dort ist der Bereich Erneuerbare Energien fest verankert.

Die Kehrseite der Medaille bildeten die Automobilwerte, sozusagen als Gegenstück der großen Koalitionspläne. Ferdinand Dudenhöffer vom privaten Center Automotive Research (CAR) bestätigte einen dunkleren Ausblick heute noch einmal für die ganze Branche. Er rechnet im laufenden Jahr mit einem Absatz von weniger als 2,7 Millionen Fahrzeugen. Tritt dies ein, wäre es ein Rückgang von acht Prozent im Vergleich zum schon schwachen Jahr 2020.

Blicken wir auf die heutigen Gewinner und Verlierer des Handelstages an der Börse Frankfurt:

Umsätze der DAX-Aktien am 25.11.2021
Umsätze der DAX-Aktien am 25.11.2021

Wie entwickelte sich das mittelfristige Chartbild?

Blick auf den DAX-Tageschart

Die Dynamik der fünf Verlusttagen in Folge wurde heute gebremst. Ohne dass der Index hier zu einer Gegenbewegung ansetzte, stoppte erst einmal nur die Dynamik. Daran könnten auch die fehlenden Marktteilnehmer in den USA schuld gewesen sein. Dies ist auch für morgen ein wichtiger Punkt.

So skizziert sich das mittelfristige Chartbild. Wir liegen damit wieder über dem Niveau der letzten Oktoberwoche:

Mittelfristiger DAX-Verlauf am 25.11.2021
Mittelfristiger DAX-Verlauf am 25.11.2021

Kommen Sie gut in den Feierabend und sichten Sie für Ihr Trading gern unser Angebot auf www.followmymoney.de,

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.

Vorheriger Beitrag

DAX-Videoausblick auf den DAX am 25.11.2021

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 26.11.2021 mit Blick zu neuen Monatstiefs