Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX-Handelsstart mit Minuszeichen: Steht eine Korrektur an?

DAX nach dem starken Wochenstart mit Korrekturpotenzial, gerade zur Rede von Jerome Powell heute. Folgende Trading-Ideen am 10.01.2023

DAX hat die Range verlassen

Nach dem Aufschlag von rund 5 Prozent in der ersten Handelswoche des Jahres gab es gleich noch einen „Nachschlag“ im Sinne weiter steigender Kurse. Das Level der Dezemberhochs stand bereits in der gestrigen Vorbörse auf der Kurstafel, wie wir in der gestrigen Morgenanalyse zum 09.01.2023 wie folgt darstellten:

Doch das Niveau hielt nicht lange. Fast noch einmal komplett zurück zur Range-Kante der letzten beiden Monate fiel der DAX und schloss damit das GAP bis auf wenige Punkte zum Freitag. Die Range war hier dargestellt (Rückblick):

Danach steigen die Kurse jedoch und formierten neue Verlaufshochs. Damit blieb der Trend seit Freitagnachmittag letztlich intakt und ein kleines Stück vom GAP zurück:

Denn die Wall Street untermauerte dies zunächst. Mit rund 300 Punkten im Plus stand der Dow Jones zwischenzeitlich über den Dezemberhochs und hatte dann erst seine Korrektur eingeleitet. Über das Vorgehen zum Einstieg hin sprachen wir gestern beim Wall Street Trading:

Einen Trade dazu zeige ich Dir im Video dieser Analyse und hier als Bild gern:

Letztlich schloss der Dow Jones sogar im Minus, die Nasdaq hielt ein Plus und die Volatilität sprang nach dieser Intraday-Umkehr etwas an:

Davon bekam der XETRA-DAX letztlich nichts mehr mit und schloss wie folge Daten an der Börse Frankfurt aufzeigen:

Was machen wir nun aus diesem Mix einer korrigierenden Wall Street und einem starken DAX heute?

DAX-Ideen zum Mittwoch 10.01.2023

Die eingangs gezeigte Range ist damit erst einmal verlassen:

ABER nun kommt die heutige Vorbörse ins Spiel, die selbstverständlich die Wall Street Entwicklung mit abbildet. Hier stehen wir erneut an der 14.700er-Schwelle:

In Summe starten wir daher mit einem neuen GAP in den Handelstag, diesmal auf der Oberseite. Genau darauf gehen wir gleich live ein.

Starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN dann wieder Montags kostenfrei und über mehrere Stunden mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Diese Analyse und alle Chartbilder bekommst Du gern vorab als Mail.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine am Dienstag den 10.01.2023

Der Livetradingroom startet heute wieder regulär um 10.00 Uhr mit Marcus Klebe zusammen. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei sprechen wir normalerweise neben Forex und Index-Bewegungen auch Aktien an, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen. Es kommen heute einige der letzten Q3-Zahlen:

Tilray enttäuschte gestern mit weniger Umsatz als prognostiziert:

Zudem gibt es weitere Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender.

Es wird heute vorrangig um die Reden aus dem Notenbankumfeld gehen. Die EZB startet kurz nach 11.00 Uhr und Jerome Powell als FED-Präsident 15.00 Uhr.

Davor gibt es noch einen Blick auf die Kaufhausumsätze mit dem US-Redbook Index und nach dem Wall Street Start die Grosshandelsinventare 16.00 Uhr zu beurteilen.

Als tagesaktuelle Zusammenfassung habe ich diese Termine für heute dargestellt:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Als Aufzeichnungs-Video ist diese Analyse hier verfügbar:

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 2.200 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff