Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsSliderTrading

DAX-Marktbericht zum Wochenstart: IAA wirkt positiv nach

Der DAX konnte am Montag mit neuem Schwung in die Woche starten. Das Aktienbarometer nahm dabei den Schwung der IAA mit.

Eine neue Kurslücke auf der Oberseite zeigte zum Wochenstart an, dass der Index erneut gesucht war. Die Eröffnung fand über 15.670 Punkten statt und damit im oberen Bereich des Freitaghandels. Dessen Schwäche wurde damit erst einmal wieder revidiert. Er übersprang damit direkt in der Eröffnung die 15.700er-Region und damit die Hochs vom Freitagnachmittag. Damit glich der Index zum einen Teil der Vorwochenverluste aus und zog am frühen Nachmittag weiter in Richtung 15.800 Punkte. Später traten die Wirtschaftsdaten aus der EU wieder etwas mehr in den Vordergrund. Gestiegene Großhandelspreise aus dem August zeigten einen Anstieg um 12,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum an. Es handelte sich um den stärkste Anstieg seit dem Oktober 1974, als die Ölkrise an den Märkten stattfand. Die Wall Street schlug jedoch eine andere Richtung ein. Erste Gewinne wurden abgebaut, vor allem der Nasdaq schloss sehr schnell seine Kurslücke und bildete neue Verlaufstiefs heraus. Dies drängte den DAX in eine Konsolidierung und damit zurück zur 15.700er-Region. Der Bereich hielt zum Schlusskurs hin und generierte trotz dem schwachen Nachmittag einen starken Wochenauftakt. Die Volatilität sank damit noch einmal zum Freitag ab und erreichte mit 115 Punkten (ohne die Kurslücke gerechnet) ein neues Mehrtagestief. Folgende Tagesparameter wurden hinterlassen:
Eröffnung 15.681,17
Tageshoch 15.787,66
Tagestief 15.674,16
Vortageskurs 15.609,81
Schlusskurs 15.701,42
Der heutige Intraday-Chart der Börse Frankfurt zeigt die zwei Phasen am Markt und den Schlusskurs nahe der Eröffnungsniveaus deutlich auf:
DAX-Entwicklung in Frankfurt am 13.09.2021
DAX-Entwicklung in Frankfurt am 13.09.2021
Dabei profitierte der Markt vor allem von den Impulsen der Automobilausstellung IAA in München. Allen voran markierten Daimler und Continental starke Aufschläge und führten damit die heutige die Gewinnerliste an. Positive Kommentare von Analysten untermauerten dies, wie man beispielsweise aus dem Research vom Bankhaus Metzler vernahm. BWM wurden dabei von “Hold” auf “Buy” hochgestuft und das Kursziel von 90 auf 95 Euro geändert. In der Tat wurde BMW der Titel “Meister der Produktentwicklung” bei den Elektromodellen iX und i4 auf der IAA zugeschrieben. Fast schon selbstverständlich verlor an diesem starken DAX-Tag der Essensdienstleister Delivery Hero an Boden und notierte als Schlusslicht des Index mit einem Abschlag von rund zwei Prozent. Die negative Korrelation zum Marktverlauf fällt immer wieder auf. Ebenfalls schwächer war der Chiphersteller Infineon im DAX. Nachdem im US-Technologieindex Nasdaq die Chipwerten AMD und Intel schwächer notierten. Am Freitag wurden hier noch Notierungen am Jahreshoch gesehen, doch nun drehte die Stimmung wieder leicht. Alle Gewinner und Verlierer mit den Umsätzen des heutigen Handelstages sehen Sie in dieser Übersicht:
Umsätze im DAX mit Gewinnern und Verlierern am 13.09.2021
Umsätze im DAX mit Gewinnern und Verlierern am 13.09.2021
Drei Tage zeigte der DAX eine Art Unentschlossenheit (von Mittwoch bis Freitag) am Schlusskursniveau. Dies lag jeweils nur wenige Punkte voneinander entfernt. Doch heute konnte der DAX eine weitere runde 100er-Stufe nach oben erklimmen. Ob diese Basis am Folgetag für einen weiteren Schub zur 15.800 ausreicht, muss der morgigen Tag mit den US-Daten zeigen. Es werdenInflationsdaten für den Monat August erwartet. Mit 5,3 Prozent in der Gesamtinflation und 4,2 Prozent ohne Energie und Nahrungsmittel werden diese nach allen Prognosen erneut hoch sein. Der Blick auf den Tageschart zeigt zumindest eine mögliche Umkehrformation an:
Mittelfristiger DAX-Chart am 13.09.2021
Mittelfristiger DAX-Chart am 13.09.2021
Kommen Sie gut ins Wochenende und sichten Sie für Ihr Trading gern unser Angebot auf www.followmymoney.de, Ihr Follow MyMoney-Team. Disclaimer: Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen. Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.
Vorheriger Beitrag

DAX mit geglücktem Wochenstart

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 14.09.2021 mit Blick nach oben