Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX mit neuen Monatshoch erwartet: Schwung der neuen Woche hält an

DAX nach Aufschlägen am Montag nun Dienstag auf Monatshoch erwartet: Chartanalyse 18.10.2022 mit Blick auf die Vorbörse.

Aufschläge im DAX führen zu neuem Monatshoch

Die Woche startete recht unerwartet mit Aufschlägen am Aktienmarkt. Bis rund 12.500 zog der DAX bereits zum Handelsstart an und bot damit in der Nachbetrachtung nur einen ersten Ausblick auf das Verhalten des Handelstages.

Zunächst gab es einen Rücklauf zur 12400er-Region und zu der GAP-Kante, die wir gestern entsprechend in den Fokus rückten (Rückblick):

In diese Richtung wurde auch mein erster Trade eingegangen, den ich Dir gern hier noch einmal aufzeige:

Nach diesem erfolgreichen Test zog der Index wieder an und erreichte in der Mittagszeit das bisherige Tageshoch. Der Schwung war deutlich zu sehen:

Im Trendverlauf wurde somit wieder das Vorwoche- und damit Monatshoch angelaufen und letztlich auch überboten. Damit legte der Index weiteres Potenzial frei. Immerhin stellte diese optische Begrenzung die bisherige Oberseite dar (siehe Rückblick Tagesanalyse Montag):

Zum Start der Wall Street wurde diese Marke erreicht und bot damit erst einmal wieder Konsolidierungsbedarf. Da die US-Märkte ebenfalls stark in den Handel starteten und vor allem von den Ergebnissen der Bank of America getragen wurden, übertrag der DAX sein Monatshoch kurzzeitig:

Das Niveau konnte bis zum Schlusskurs gehalten werden. Damit entstand gleich zum Wochentag ein Plustag, den wir anhand der Daten der Börse Frankfurt noch einmal nachvollziehen können:

Gewinner war erneut die Vonovia, die ihre technische Gegenbewegung auf die herben Verluste der letzten Wochen weiter aufholt. Aber auch die Autowerte und Energie-Aktien erholten sich, nachdem die Bundesregierung entsprechende Regeln für die Stromversorgung in Deutschland attestierte.

Die Verteilung der Marktbreite war damit deutlich positiv ausgerichtet:

Was ist aus diesem Verlauf abzuleiten?

DAX-Tradingideen am 18.10.2022

Mit diesem Schwung sind die Tiefs um 12.400 weiter aktiv. Auch das GAP darunter, welches das V vom Donnerstag skizziert, ist hierbei nicht weiter geschmolzen und damit punktgenau getestet worden.

Die Überschreitung der Monatshochs ist hier etwas schüchtern aber dennoch zu sehen:

Damit hat sich das mittelfristige Ziel positiv aufgehellt und könnte sogar heute aufgelöst werden:

In der Vorbörse haben wir einen weiteren Anstieg vor Augen, der über die bisherigen XETRA-Hochs hinausgeht:

Damit strebt der Index in seiner Erholung im Oktober weiter nach oben – wir blicken gleich im Video genauer auf die Zielbereiche:

Schau mir für die weitere Einschätzung gern wieder über die Schulter und starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden mit mir. Dort kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für den Dienstag

Neben diesem mehrstündigen Stream gibt es einige Ausschnitte auch im Nachgang auf meinem YouTube-Kanal archiviert zu sehen.

Auch heute steht wieder der Livetradingroom auf unserer Agenda. Er startet um 10.00 Uhr mit Marcus Klebe. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei schaue ich zum Beispiel Unternehmen, welche nun mit neuen Quartalszahlen für Bewegung sorgen könnten. Zu nennen sind im Nachgang eine Bank of America und auch im Vorfeld von heute Goldman Sachs.

Eine Übersicht für die gesamten Earnings in der neuen Woche siehst Du hier:

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

Wichtigster Punkt ist die ZEW-Umfrage, die heute 11.00 Uhr für Deutschland und Europa veröffentlicht wird.

Am Nachmittags stehen der Redbook Index und die US-Industrieproduktion auf der Agenda. Zudem erfahren wir über den NAHB Immobilienindex weitere Fakten über die US-Wirtschaft,

Ausführlich habe ich all anstehenden Termine hier aufgelistet:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart heute schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Daneben habe ich auf dem YouTube-Kanal „Bernsteins Börse gestern noch Gold, WTI und den Nasdaq analysiert.

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.900 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff