Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse 20.05.2020

Auf die starken Vorgaben des Wochenstarts folgte noch kurzer Nachgang. Anschlusskäufe sorgten für weitere Kurssteigerungen, die jedoch bereits in der ersten Handelsstunde abnahmen. Dennoch drehte der Markt nicht komplett und pendelte sich zum Tagesende auf einem vergleichbaren Niveau schliesslich ein.

Dienstag als Konsolidierungstag

Der Dienstag darf damit als Konsolidierungstag gewertet werden. Nach einer Fortsetzung der Aufwärtsbewegung zum Handelsstart kam es zu ersten Gewinnmitnahmen. Diese schlossen das GAP in der ersten Handelsstunde und führten über den Umweg eines neuen Wochenhochs bei 11.201 Punkten dann direkt zum Konsolidierungsziel aus der gestrigen Analyse:
Konsolidierungsziel Dienstag im DAX
Konsolidierungsziel Dienstag im DAX
Mit Durchbruch der 11.000 folgten dann zur Mittagszeit weitere Verkäufe, doch diese “zittrigen Hände” wie man so schön sagt, trafen auf weiterhin hohes Kaufinteresse. So konnte die 11.000 zügig zurück erobert werden und zum XETRA-Schluss nicht nur verteidigt, sondern mit einem kleinen Kursgewinn der Tag beendet werden. In Summe für die Bullen ein fester und trend-bestätigender Handelstage, der sich insgesamt in einer engen Range bewegte und optisch wie folgt aussah:
Konsolidierungstag im DAX
Konsolidierungstag im DAX
Auf der Oberseite ist eine Markierung zu sehen, die aus dem gestrigen Livetrading-Webinar stammt. Hier hatte ich den Bereich der April-Hochs eingezeichnet, an denen der DAX in letzter Instanz scheiterte und die als Widerstandszone gelten. Zoomt man das Chartbild weiter auf, ist diese Region über 11.200 Punkten klarer zu erkennen:
Widerstand im DAX um 11.200 bis 11.235
Widerstand im DAX um 11.200 bis 11.235
Hieraus entsteht eine erste Ableitung, der wir uns gleich im Ausblick widmen. Zuvor noch der Blick auf die jeweiligen Tagesmarken. Folgende Eckdaten umrahmen den gestrigen Handelstag:
Eröffnung 11.200,92PKT
Tageshoch 11.201,18PKT
Tagestief 10.936,07PKT
Vortageskurs 11.058,87PKT

Ausblick auf den Handelstag

Mit dieser Konsolidierung auf hohem Niveau wurde das GAP zum Wochenstart ignoriert und steht weiter im Chartbild:
DAX-GAP im Blick
DAX-GAP im Blick
Übergeordnet könnte dies ein Ziel der Bären sein, doch dazu bedarf es einem weiteren Signal auf der Unterseite. Beispielsweise ein Bruch einer kleineren Trendlinie wie hier zu sehen:
Shortsignal bei Bruch der DAX-Trendlinie
Shortsignal bei Bruch der DAX-Trendlinie
Als Ziel vor dem GAP-Bereich könnte das Ausbruchsniveau um 11.770 Punkte gelten. Zurück im kleineren Chartbild ist hier ebenso der Ausbruch aus der geringen Tagesschwankungsbreite ein guter Trigger. Auf der Oberseite mit Ziel 11.200 (Vortageshoch) und auf der Unterseite dann zur 10.850 noch einmal und erst dann der Weg zur 10.770 und zum GAP:
Erstes Handelssignal im DAX
Erstes Handelssignal im DAX
Aus der Vorbörse lassen sich keine Signale ableiten. Es kam zwar am gestrigen Abend an der Wall Street zu einem herben Abverkauf, nachdem über den potenziellen Covid19-Wirkstoff vom Moderna zurückhaltende Informationen über die Ticker kamen und am Ergebnis bzw. der Bandbreite gezweifelt wurde. Doch im Nachthandel entspannte sich diese Situation. So stehen wir heute morgen auf einem vergleichbaren Level wie gestern Abend:
DAX-Vorbörse am Mittwoch
DAX-Vorbörse am Mittwoch
Damit starten wir mit ähnlichen Voraussetzungen wie gestern in den Handelstag und haben folgende Termine im Wirtschaftskalender.

Wirtschaftstermine zur Wochenmitte

Auf der heutigen Agenda stehen erneut 8.00 Uhr eine Menge Daten aus Grossbritannien. Mit den Verbraucherpreisen, den Einzelhandelspreisen und den jeweiligen Indizes ergibt sich ein konkretes Bild auf die Lage im Einzelhandel. 11.00 Uhr folgen die Verbraucherpreise auf EU-Ebene und dann erst wieder 20.00 Uhr aus den USA der nächste Impuls mit dem FOMC-Protokoll der US-Notenbank. Alle Erwartungen entnehmen Sie bitte dieser Tabelle:
Wirtschaftstermine am 20.05.2020
Wirtschaftstermine am 20.05.2020
Für den Donnerstag ist kein Börsenfeiertag verzeichnet, insofern lesen wir uns auch morgen wieder. Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.[/spoiler]
Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Autoaktien, Deutsche Bank, Deutsche Telekom, Hornbach, Walmart, Home Depot und Amazon

Nächster Beitrag

Tele Columbus: Das ist mal eine Überraschung