Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 08.06.2021

Wir haben typisches Sommerwetter an der Börse. Der DAX glänzt erneut mit einem Rekord und setzt damit die “sonnige” Phase aus Sicht der Anleger fort.

Erneute DAX-Rekorde und ein Trade im Trend

Der Wochenstart begann etwas leichter und zeigte, dass wir technisch zwar in einem Aufwärtstrend laufen, aber auch dort Konsolidierungen immer wieder ein typisches Muster sind. Den Hinweis darauf bzw. ein konkretes Szenario hatte ich gestern mit publiziert und rufe es hier noch einmal auf (Rückblick):

Zonen für Konsolidierungen im DAX
Zonen für Konsolidierungen im DAX

Mit der Eröffnung unter 15.685 wurde das erste Signal aktiviert und als Zielzone die 15.620 ins Auge gefasst. Dies war der obere blau markierte Bereich im Chart, der sich vor allem an der kurzen Eröffnung vom vergangenen Mittwoch orientierte.

Solche Szenarien sind in zwei Arten umsetzbar. Entweder direkt als Ziel-Trade bis zu einer solchen Zone, oder bei Erreichen der Zone als Möglichkeit, nach der Konsolidierung wieder in den übergeordneten Trend zu kommen. Ich entschied mich gestern für die zweite Variante und ging eine erste Order direkt an dieser Zone ein. Das Ziel war dabei das Erreichen der Eröffnungskurse und das Schliessen des kleinen GAPs, welches wir zu Freitag im Chart hinterlassen hatten.

Wie sich dieser Trade über 2 Stunden entwickelte, habe ich in diesem Video kurz zusammengefasst und ist alles live und ausführlich noch einmal auf Twitch in voller Länge zu sehen:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kurzes Fazit an dieser Stelle: Es gab zum Mittag ein neues Allzeithoch bei 15.732 Punkten und somit die übergeordnete Fortsetzung der DAX-Bewegung im Tageschart. Die Konsolidierungszone hatte ihre Wirkung gezeigt:

Entwicklung zum DAX-Wochenstart
Entwicklung zum DAX-Wochenstart

Bis zum späteren Nachmittag verharrte der DAX letztlich über der 15.700 und wartete sinngemäß auf positive Impulse von der Wall Street. Sie blieben gestern aus, so dass gegen Ende des XETRA-Handels der Index dann doch etwas zurückfiel und sogar mit einem leichten Minus den Tag beendete. Dieses lag somit auch unter dem Rekordhoch vom Freitag.

Die Tagesparameter zeigten eine normale Volatilität von 128 Punkten an und folgende Eckpunkte:

Eröffnung 15.661,58
Tageshoch 15.732,06
Tagestief 15.614,18
Vortageskurs 15.692,90
Schlusskurs 15.677,15

Spielt die Konsolidierungszone erneut eine Rolle im heutigen Handel?

Test des Konsolidierungsbereichs im DAX
Test des Konsolidierungsbereichs im DAX

Dies sehen wir gleich in der Vorbörse.

Tradingideen am Dienstag

Vor einer Tradingidee gilt der Blick immer den großen Zeiteinheiten. Gestern skizzierte ich den Trendkanal im Stundenchart, heute nur die Aufwärtstrendlinien:

DAX-Trendlinien
DAX-Trendlinien

Mit dem Schlusskurs liegen wir auf Linie 2 genau auf, so dass die erste Idee heute erneut eine Konsolidierung beinhaltet:

Konsolidierung an DAX-Trendlinie
Konsolidierung an DAX-Trendlinie

Es ist fraglich, ob das Momentum ebenso dynamisch wie am Montag bis zur 15.620 reicht oder wir seitwärts konsolidieren. Aus der Vorbörse heraus ist kein Signal ableitbar:

Kein Vorbörsensignal
Kein Vorbörsensignal

Wir notieren vielmehr auf dem gleichen Stand wie gestern Abend. Ein wenig könnte sich das Chartbild verengen, wenn im Endloskontrakt die Hochs und Tiefs durch eine Trendlinie verbunden werden:

Keil in der DAX-Vorboerse
Keil in der DAX-Vorboerse

Eine erste Orientierung zumindest, die ich gern mit den weiteren Kursen der Vorbörse in Übereinstimmung bringen werde und dann gemeinsam mit anderen Tradern im täglichen Stream auf Twitch bespreche:

Twitch-Kanal FIT4FINANZEN

Danach ebenso im Livetradingroom ab 10.00 Uhr von JFD:

Diese Chartanalyse erhältst Du als DAX-Ausblick per E-Mail bei Interesse.

Auf folgende Termine gilt es zum Wochenstart zu achten.

Wirtschaftsdaten am 08.06.2021

Nach der japanischen Leistungsbilanz und den etwas festeren BIP-Daten schauen wir 8.00 Uhr auf die Industrieproduktion aus Deutschland.

Das Bruttoinlandsprodukt der EU wird 11.00 Uhr spannend und parallel zum ZEW-Index aus Deutschland veröffentlicht. Spannend dürfte hier die Konjunkturerwartung sein, die einmal im Monat abgefragt wird.

Für den Nachmittag steht nur die US-Handelsbilanz um 14.30 Uhr auf der Agenda.

Alle genannten Termine sind hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten aufgelistet:

Wirtschaftsdaten am 08.06.2021
Wirtschaftsdaten am 08.06.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute viel Erfolg.

Gern auch als YouTube-Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,05 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 07.06.2021

Nächster Beitrag

Wall Street Kompakt: Vorsicht bei Memes-Aktien - Mit Biogen, Carnival, Tesla, Microsoft, Visa, Peloton und mehr