Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX-Morgenanalyse am 12.10.2022 erneut an der 12200 startend

DAX pendelt um die 12220er-Region im Chartbild: Tagesausblick Trading am 11.10.2022 mit weiteren Inspirationen für das Daytrading.

DAX verliert das Aufwärtsmomentum

Nach einigen Tagen mit deutlichen Momentum auf der Oberseite lässt dieser Impuls nun etwas nach. Sprachen wir am Montag noch über den mittelfristigen Bereich von 12.400 Punkten, der einen größeren Richtungswechsel hätte auslösen können, so müssen wir heute über neue Verlaufstiefs sprechen. Das gestrige Bild skizzierte es bereits recht gut (Rückblick):

12.200 war der Dreh- und Angelpunkt am Markt, nachdem wir erst einmal schwächer starteten und dann immer wieder diese Region anliefen. Per Schlusskurs lagen wir auf einem ähnlichen Niveau wie bereits an den letzten Tagen gesehen:

Dennoch ist die Schwäche dominanter als die Stärke, denn auf Tagesbasis ist eine recht seltene Verlustserie zu sehen:

Ein Punkt war sicherlich die erneut schwache Wall Street und die Nasdaq, welche neue Jahrestiefs einzog. Darauf schauen wir gleich im Videobeitrag gesondert.

Damit gelang es dem DAX letztlich zwar die 12.200 auf Tagesschlusskursbasis zu halten, jedoch blieb bei den Daten der Deutschen Börse vom Handelstag ein Minus zurück:

Von den Subventionen im Gas-Bereich profitieren gestern noch Covestro und die BASF. Dieser Aufschlag wurde jedoch zu einem großen Teil heute wieder revidiert. Beide Unternehmen notierten am Ende der Kursliste bei der Verteilung der Aktien in der Heatmap:

Was ist daraus für den heutigen Tag abzuleiten?

DAX-Ideen am Mittwoch

Auf der Oberseite bleibt die 12.400 der große Trigger für eine potenzielle Umkehr des Marktgeschehens. Wir können trotz (oder gerade wegen?) des Anlaufs an diese Marke am Montag heute noch nicht von einer Entwarnung ausgehen. Dies symbolisiert das Big Picture im Endloskontrakt:

Zumindest bildete sich intraday ein kleiner (Zwischen-)boden heraus, der bei 12.100 Punkten anzusiedeln ist:

Wie an den letzten Tagen halte ich auch heute den 12.200er-Bereich für wichtig. Genau dort schloss der Vortag und hier notieren wir auch bereits in der Vorbörse. Ich habe es erneut als blaue Zone farblich markiert:

Die Volatilität dürfte uns in dieser Region weiter erhalten bleiben. Sie notiert fast am Monatshoch:

Termine für den Mittwoch

Neben diesem mehrstündigen Stream gibt es einige Ausschnitte auch im Nachgang auf meinem YouTube-Kanal archiviert zu sehen.

Im Livetradingroom ab 10.00 Uhr gibt es weitere Infos. Heute wieder mit Marcus Klebe und seinem Blick auf Forex und Gold. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es heute ebenfalls. Das IWF-Treffen ist weiterhin präsent.

Um 11.00 Uhr blicken wir auf die Industrieproduktion aus der EU und 11.30 Uhr auf die Leistungsbilanz aus Deutschland.

Die Hypothekenanträge aus den USA stehen 13.00 Uhr auf der Agenda. 14.30 Uhr folgen die Erzeugerpreise und 15.30 Uhr eine Rede der EZB-Präsidentin Christine Lagarde.

Der Fokus der Marktteilnehmer dürfte dann am Abend um 20.00 Uhr auf dem FOMC Protokoll der letzten US-Notenbanksitzung liegen.

Alle anstehenden Termine habe ich Dir hier im Detail aufgelistet und bespreche Sie dann börsentäglich genauer:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Zum Beispiel auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden. Dort kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Anbei das Video zur Analyse:

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.900 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff