Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 13.09.2021 an der 15.600

Der DAX-Wochenstart dürfte an der 15600 mit zwei Optionen im Chartbild stattfinden. Dazu nutze ich die Charttechnische Analyse.

Fortgesetzte DAX-Konsolidierung

Aus dem großen Chartbild heraus war zum Wochenausklang erkennbar, dass wir uns wieder in der alten Range aufhalten:

DAX im Big Picture in der alten Range
DAX im Big Picture in der alten Range

Die Woche endete im Minus und hinterließ bei einigen Marktteilnehmern größere Fragezeichen. Beispielsweise über den weiteren genauen Kurs der EZB. Eine Drosselung der Anleihenkäufe war am Donnerstag ausgegeben worden, aber die Höhe nicht näher spezifiziert. Zudem drücken weiter hohe Inflationsdaten auf die Stimmung der Anleger.

Am Aktienmarkt lag der DAX eher im Mittelfeld der internationalen Indizes und veränderte sich per Schlusskurs zum Donnerstag und auch zum Mittwoch kaum. Die Abwärtstrend seit dem Montagshoch dominierte das Marktgeschehen und deckelte den Index:

Negativer Wochenverlauf des DAX im September
Negativer Wochenverlauf des DAX im September

Erholungen wurden abverkauf, beispielsweise die 15.700 am Freitag, an der wir uns Vormittags etwas länger aufgehalten hatten:

DAX kippte zum Wochenausklang ab
DAX kippte zum Wochenausklang ab

Solche interessanten Chancen gilt es zu finden und entsprechend im Trading umzusetzen, wie ich hier aus dem Freitagsstreamim entsprechenden Twitch-Kanal FIT4FINANZEN gern aufzeige:

DAX-Trade am Freitag
DAX-Trade am Freitag

Doch welche neuen Handelsideen lassen sich daraus für die neue Woche ableiten?

Meine Markterwartungen und tägliche Chartanalyse kannst Du als E-Mail nach kurzer Anmeldung erhalten.

DAX-Tradingideen ab dem 13.09.2021

Technisch konnte mit dem Test der Juli-Unterstützung erst einmal ein kompletter Durchlauf durch die eingangs skizzierte Range vermieden werden:

DAX-Stundenchart Unterstützungsbereich
DAX-Stundenchart Unterstützungsbereich

Es stellt sich die Frage, ob wir bei der 15.600 für den Wochenstart gleich einen soliden Boden gefunden haben. Immerhin notierten wir per Schlusskurs an jedem Tag über diesem Bereich:

Kaufzone im DAX unter 15.600 Punkten?
Kaufzone im DAX unter 15.600 Punkten?

Vorbörslich sind wir genau an dieser Schwelle und haben damit die Schwäche aus der Freitagsnachbörse erst einmal abgarbeitet:

Vorbörse im DAX am 13.09.2021
Vorbörse im DAX am 13.09.2021

Ein entsprechend positiver Wochenstart könnte uns direkt wieder zur 15.700 führen, wo es die Hochpunkte vom Freitag zu sehen gab:

Kurzfristige Tradingideen DAX am 13.09.2021
Kurzfristige Tradingideen DAX am 13.09.2021

Erst darüber wird das Szenario auch im großen Chartbild positiver, denn dann könnten wir mit SChwung an den Abwärtstrend heranlaufen, der aus der Woche zuvor bereits begonnen hatte und parallel zum kleinen Rest-Gap vom vergangenen Mittwoch verläuft:

Szenarien im DAX ab dem 13.09.2021
Szenarien im DAX ab dem 13.09.2021

Die Unterseite bietet mit dem dynamischen Wochentief erst einmal wieder Unterstützung. Kurse unter 15.600 lassen den Schluss zu, dass wir bis dahin noch einmal abtauchen könnten. Richtig bärish muss man jedoch erst unter der 15.450er-Region werden. Dann drohen weitere dynamische Verluste und die 15.300 als Tief der ersten Juliwoche, die gleichzeitig die große Range-Begrenzung ist.

Im Abgleich mit weiteren Daten aus der heutigen Vorbörse bespreche ich dies gerne mit Dir live am Morgen gegen 8.20 Uhr an dieser Stelle:

Wirtschaftsdaten am 13.09.2021

Erste Daten zum Wochenstart sind im Kalender bereits abgearbeitet. In Japan wurden Preisindizes veröffentlicht, die leicht unter der Prognose lagen. Der Nikkei 225 liegt leicht im Minus, etabliert sich aber über der runden 30.000er-Marke.

Im Tagesverlauf ist aus Deutschland und Europa mit keinen weiteren Daten zu rechnen. In den USA wird dann erst 20.00 Uhr das monatliche Budget-Statement veröffentlicht – die einzige wichtige Zahl des Tages aus volkswirtschaftlicher Sicht.

Alle genannten Eckpunkte sind mit hoher Wertigkeit im Kalender hinterlegt (es gibt natürlich noch Weitere jeden Tag) und hier tabellarisch mit den Prognosen der Analysten dargestellt:

Wirtschaftsdaten am 13.09.2021
Wirtschaftsdaten am 13.09.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt gleich viel Erfolg. Als Video habe ich die Analyse hier hinterlegt:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Vorheriger Beitrag

DAX-Videoanalyse zur Wochenvorbereitung ab dem 13.09.2021

Nächster Beitrag

DAX-Morgenvideo vor der Eröffnung des Aktienmarktes