Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 19.05.2020

Fast 600 Punkte Aufschlag vollzog der Deutsche Aktienindex und sprang damit wieder über die Marke von 11.000 Punkte. Was war hierfür der Auslöser und wie mutet das Chartbild nach diesem starken Tag an?

Momentum und eine Meldung beflügeln den DAX

Die Woche begann bereits stark und setzte die Tendenz des Nachthandels vom Wochenende fort (Rückblick Morgenanalyse Montag):

Vorbörse Montag mit erster Long-Tendenz
Vorbörse Montag mit erster Long-Tendenz

Im XETRA-Handel sprang der DAX gleich zur Eröffnung von diesem Punkt aus über die 10.700 und lief zur 10.780 durch, um dort einige Stunden zu konsolidieren. Das bullishe Szenario war damit gestartet und das Ziel daraus vom Vortag klar skizziert (Rückblick):

Bullisher DAX-Ausblick
Bullisher DAX-Ausblick

Es sollte dann mit einer Meldung aus den USA zusammen gegen Mittag erreicht werden. Hier meldete das Unternehmen “Moderna” (wir sprachen am Wochenende hier darüber) nach ihrem Impfstofftest, dass Patienten Antikörper gegen Covid19 bildeten. Dies könnte für das Unternehmen in erster Linie 10 Milliarden US-Dollar an Umsatzgewinn pro Jahr bedeuten.

Die Aktien profitierten somit direkt mit einem Aufschlag von 20 Prozent und die Hoffnung auf einen Impfstoff bereits im kommenden Jahr trieben den Aktienmarkt weiter an.

So sprang der DAX am frühen Nachmittag über 10.900 und dann kurz vor dem XETRA-Ende in seiner finalen Bewegung des Handelstages über die runde 11.000er-Marke.

Die Intraday-Bewegung beeindruckt:

DAX-Bewegung am Montag
DAX-Bewegung am Montag

Besonders beeindruckt, dass hier das GAP auf der Unterseite komplett ignoriert und nicht mehr angetestet wurde – ein Zeichen von absoluter Stärke:

DAX-GAP zum Wochenstart
DAX-GAP zum Wochenstart

Mit folgenden beeindruckenden Daten ist die Vorwochenrange auf der Oberseite nun komplett durchschritten worden:

Eröffnung 10.683,86PKT
Tageshoch 11.089,50PKT
Tagestief 10.677,52PKT
Vortageskurs 10.465,17PKT

Dabei ist auch das Vorwochenhoch im Endloskontrakt dann am Abend noch einmal klar getoppt worden:

Run im DAX am 18.05.2020
Run im DAX am 18.05.2020

Welche Ableitungen finden sich daraus für die Entwicklung am Dienstag?

DAX-Trading am Dienstag

Nach einer solch starken Bewegung werden in der Regel weitere Anleger auf den Markt aufmerksam. Einerseits wegen der Signallage auf End-of-Day-Basis und andererseits wegen der Sogwirkung des Marktes, eine positive Aufmerksamkeit erst nach positiven Tagen einzuleiten. Wie das Aufsetzen der Sonnenbrille nachdem die Sonne bereits blendet.

Übergeordnet sind wir mit der Bewegung in die alte Widerstandszone eingelaufen, welche uns vor einer Woche vorbörslich zum Wochenstart und bereits Anfang Mai beschäftigte:

DAX in Widerstandszone
DAX in Widerstandszone

Das Potenzial reicht hierbei in erster Instanz zur 11.235 als Hochpunkt vom Ende März hinein. Darüber befindet sich dann noch ein großes GAP aus Mitte März, was ab 10.438 Punkten startete.

Für den Dienstag denke ich jedoch, dass hier eine zumindest kleine Konsolidierung gerechtfertigt ist. Immerhin gab es rund 600 Punkte Aufschlag und ein GAP dazu, welches den Markt über eine runde Marke führte.

Genau an diese Marke in Kombination mit dem sehr steilen Intraday-Aufwärtstrend sehe ich als Marke für eine Konsolidierung an:

Konsolidierung im DAX voraus?
Konsolidierung im DAX voraus?

Der Nachthandel war eher ruhig und hat die Range zwischen dem Hoch der Abend-Session (die Wall Street legte ebenfalls stark zu, Dow Jones mit 1.000 Punkten Kursgewinn) und dem Vorwochenhoch wurde erst einmal nicht verlassen:

Blick auf DAX-Nachthandel
Blick auf DAX-Nachthandel

Hier gibt es gleich die ersten Signale für mein Trading, wenn diese Zone verlassen wird. Auf der Unterseite die Trendlinie aus dem XETRA-Bild und auf der Oberseite ggf. die 10.235 wieder.

Gerne sprechen wir um 10.00 Uhr im Tradingroom darüber – hier können Sie sich anmelden. Als Webinar-Highlight ist dann 17.00 Uhr noch einmal der Blick auf die Renditeerwartung im Trading spannend. Auch dieses Webinar ist kostenfrei:

Was steht noch an Terminen an?

Wirtschaftstermine am Dienstag

Mit Daten zum Arbeitsmarkt und dem Durchschnittseinkommen gibt es um 8.00 Uhr aus Grossbritannien entsprechende Bewertungsmöglichkeiten für die Ökonomen.

Um 11.00 Uhr findet der wichtigste Termin des Tages statt – die Veröffentlichung der ZEW-Umfrage aus Deutschland und der EU zur aktuellen Lage der Wirtschaft und den Konjunkturerwartungen. Hier wird eine Erholung prognostiziert, wie in folgender Tabelle zu sehen ist:

Wirtschaftstermine am 19.05.2020
Wirtschaftstermine am 19.05.2020

Viel Erfolg wünscht Ihr Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.[/spoiler]

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Wirecard, Moderna, Goldman Sachs, T-Mobile US, Tesla und Best Buy

Nächster Beitrag

BMW, Volkswagen, Daimler & Co.: Aus dem Tal führt der Weg nach oben