Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX-Morgenanalyse am 24.09.2021 am letzten Handelstag vor der Wahl

Ein weiterer DAX-Anstieg ist am Donnerstag erfolgt. Der Blick geht nun wieder auf die große Range zum Wochenausklang im DAX.

15.700 wieder im Fokus

Den vierten Tag in Folge konnte der DAX steigen und hat sich damit fast einmal durch die ganze Range gearbeitet. Er startete direkt fester in den Handel und ließ die 15.600 hinter sich. Als “Absprung” war am Mittwochabend die Notiz auf Tageshoch zum Handelsende ins Auge gefasst worden.

Damit hinterließ der Index das dritte Gap in dieser Woche, nachdem die Kurslücke vom Wochenstart bereits am Mittwoch geschlossen werden konnte:

DAX-Gaps der Handelswoche bis zum 24.09.2021
DAX-Gaps der Handelswoche bis zum 24.09.2021

Der Aufwärtstrend ab dem Montagstief hielt damit an, auch wenn er sich etwas verlangsamte. Dabei waren die Daten des Markit PMI für Deutschland und Europa keine Bremse, auch wenn sie mit einem Abschlag zum Vormonat vermeldet wurden.

Die Aufwärtstrendlinie im DAX muss leicht nachjustiert werden und deutet fast schon darauf hin, dass der Schwung hier beendet sein könnte:

DAX-Aufwärtstrend bis zum 24.09.2021
DAX-Aufwärtstrend bis zum 24.09.2021

An den vergangenen Tagen nahm die Schwankungsbreite der Bewegungen ohne Kurslücken betrachtet jeden Tag ab und betrug gestern nur 100 Punkte:

DAX-Vola der einzelnen Handelstage
DAX-Vola der einzelnen Handelstage

Fahren wir uns damit erneut an der 15.700 fest, wie schon vor mehr als einer Woche gesehen?

Darauf komme ich gleich nach dem Blick auf die Tagesparameter zu sprechen:

Eröffnung 15.630,01
Tageshoch 15.695,65
Tagestief 15.593,72
Vortageskurs 15.506,74
Schlusskurs 15.643,97

Der Schlusskurs lag diesmal genau in der Mitte der Bewegung des Handelstages (ohne Gap-Betrachtung).

Für eine optimale Darstellung der Charts in HD – lass Dir diese gern als E-Mail zusenden!

DAX-Tradingideen zum Wochenausklang

Der Rebound nach dem Ausverkauf zum Wochenstart ist übergeordnet sehr dynamisch verlaufen. Er erinnert an den Juli-Rebount, den wir bereits besprochen hatten und dessen Vergleich ich hier darstelle:

DAX-Vergleich mit Juli 2021
DAX-Vergleich mit Juli 2021

Mit dem Erreichen der 15.700 konnte im DAX nun wieder das Level von Mitte September erreicht werden. Dort verweilten wir mehrere Tage immer wieder und fanden keinen klaren Abstand, bis zum Verfallstag hin. Der Abwärtstrend ab dem Allzeithoch ist noch nicht erreicht, ein kleinerer Abwärtstrend ab dem Verfallstag jedoch schon:

DAX-Abwärtstrend bis zum 24.09.2021
DAX-Abwärtstrend bis zum 24.09.2021

Zoomen wir in das Chartbild tiefer hinein, ist diese Trendlinie genau getroffen worden:

DAX-Abwärtstrend und die 15700 am 24.09.2021
DAX-Abwärtstrend und die 15700 am 24.09.2021

In Kombination mit den eingangs gezeigten Gaps und die abgeschwächte Dynamik am Markt halte ich eine Konsolidierung zumindest auf und durch das oberste Gap heute für realistisch:

DAX-Szenario am 24.09.2021
DAX-Szenario am 24.09.2021

Der letzte Handelstag vor der Bundestagswahl könnte hierbei auch ein Faktor sein, dass sich Marktteilnehmer entsprechend positionieren oder gar den Markt wegen Risikominimierung verlassen.

Aus der Vorbörse heraus gibt es kein Signal. Wir notieren in der Nähe der gestrigen Schlusskurse und haben im Nachthandel nur einmal kurz den 15.700er-Bereich getestet:

DAX-Vorbörse am 24.09.2021
DAX-Vorbörse am 24.09.2021

Darüber spreche ich gleich wieder im Livestream auf YouTube im Detail:

Welche Termine stehen heute im Wirtschaftskalender an?

Wirtschaftsdaten am 24.09.2021

Der heutige Vormittag fokussiert sich auf den ifo-Gschäftsklimaindex 10.00 Uhr. Neben der aktuellen Beurteilung der Unternehmen, die etwas schwächer sein soll, sind die Aussichten hier entscheidend. Sie werden stärker erwartet.

Aus den USA sind keine Daten im Kalender verzeichnet, nur kurz vor Handelsschluss an der Wall Street um 21.30 Uhr die wöchentlichen COT-Reports.

Alle genannten Eckpunkte sind tabellarisch mit den Prognosen der Analysten dargestellt:

Wirtschaftsdaten am 24.09.2021
Wirtschaftsdaten am 24.09.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt heute viel Erfolg. Die Besprechung als Video erfolgt wieder 8.20 Uhr und ist danach hier einsehbar:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Dein Andreas Bernstein

 

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 73,9 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Vorheriger Beitrag

Weiterer DAX-Aufschlag in der alten Range: Positiver Donnerstag

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse per Video am 24.09.2021