Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 28.05.2021

Eine Stabilisierung zum Wochenausklang wird im DAX heute erwartet, der nach drei Minustagen nun schon sein Allzeithoch konsolidiert.

Annäherung an die DAX-Range

Ohne Impulse startete der Donnerstag und schob damit eine Entscheidung über den weiteren Verlauf vor sich hin. Sie wurde gleich am Morgen vollzogen und verlief in Richtung dieses gestern skizzierten roten Pfeils in Richtung der großen Range (Rückblick):

DAX-Blick auf die Range
DAX-Blick auf die Range

Dies Richtung wurde direkt zum Handelsstart eingeschlagen und bis zur 15.350 beibehalten. Damit ist die Range-Oberkante nicht ganz berührt worden, bevor der Markt erneut die Richtung wechselte.

Nach einer längeren Seitwärtszone zum Mittag gelang dann der Ausbruch am Nachmittag auf der Oberseite. Dabei war das Ziel 15.501 als älteres Rekordhoch im Chartbild verankert, welches jedoch ebenfalls nicht genau erreicht werden konnte.

Erneut folgte ein Intraday-Richtungswechsel bis zum Handelsschluss. Dieser befand sich nun den dritten Tag in Folge im negativen Bereich. Am Abwärtstrend kann man diese Bewegung sehr gut nachvollziehen:

DAX-Abwärtstrend der Woche
DAX-Abwärtstrend der Woche

Die Handelsparameter zeigen eine gleichbleibende Volatilität von 140 Punkten auf:

Eröffnung 15.419,20
Tageshoch 15.490,06
Tagestief 15.350,67
Vortageskurs 15.450,72
Schlusskurs 15.406,73

Wie lange hält diese Konsolidierung noch an?

DAX-Ideen zum Wochenausklang

Die Tiefs der Woche orientierten sich bisher an folgender alten Kurslücke:

Wochenbild des DAX
Wochenbild des DAX

Sie ist gleichzeitig die obere Begrenzung der großen Handels-Range, die wir immer wieder in den Analysen gesehen haben. Doch eingetaucht ist der DAX bisher nicht, dies wäre erst unter 15.330 Punkten der Fall.

Die Vorbörse startet heute etwas stärker in den Handel und berührte in der Nacht bereits die Vortageshochs:

Vorbörse am Freitag im DAX
Vorbörse am Freitag im DAX

Dieses Chartbild kombiniere ich mit einem Aufwärtstrend, der ab dem gestrigen Tief startet:

DAX-Ideen für den Freitag
DAX-Ideen für den Freitag

Als erstes Szenario für den Freitag orientiere ich mich damit auf einen möglichen Ausbruch an der 15.490 sowie an dieser Trendlinie für ein erstes Handelssignal. Diese Trendlinie ist fast deckungsgleich mit einer Trendlinie im größeren Chartbild, welches ich hier nachreiche.

Übergeordnet tut sich der DAX schwer, die Bereiche über 15.500 Punkte zu durchlaufen. Doch auch dort ist eine Aufwärtstrendlinie sichtbar:

Aktueller DAX-Deckel
Aktueller DAX-Deckel

Zwei steigende Unterstützungen, die womöglich heute eine entscheidende Rolle spielen könnten.

Diese Charts erhältst Du als morgendlichen DAX-Ausblick gern per E-Mail – als Marktbesprechung starte ich gleich auf YouTube und danach bin bin gemeinsam mit anderen Tradern im täglichen Stream auf Twitch zu sehen und für alle Fragen bereit:

Twitch-Kanal FIT4FINANZEN

Danach ebenso im Livetradingroom von JFD:

Auf diese Termine gilt es heute außerdem zu achten.

Wirtschaftsdaten am 28.05.2021

Zum Wochenausklang erwartet uns ein gefüllter Wirtschaftskalender. Die Daten aus Japan habe ich bereits ausgeklammert. Somit starten wir mit dem Importpreisen aus Deutschland 8.00 Uhr und erwarten 11.00 Uhr das EU-Industrievertrauen sowie den Geschäftsklimaindex und das Verbrauchervertrauen aus der Eurozone.

14.30 Uhr stehen dann wieder neue US-Daten auf der Agenda. Mit der Warenhandelsbilanz, den Privatausgaben, den Großhandelsinventaren und den persönlichen Einkommen ist ein weitere Blick auf die Verfassung der US-Wirtschaft möglich.

15.45 Uhr folgt der Chicagoer Einkaufsmanagerindex und 16.00 Uhr das Uni Michigan Verbrauchervertrauen. Die Handelswoche wird wie gewohnt von den CFTC-Daten um 21.30 Uhr abgeschlossen.

Alle Prognosen und Uhrzeiten für die Termine der anstehenden Woche findest Du in folgender Tabelle aufgelistet:

Wirtschaftsdaten am 28.05.2021
Wirtschaftsdaten am 28.05.2021

Damit wünsche ich uns zum Start des Handels am Deutschen Aktienmarkt viel Erfolg.

Die Livebesprechung startet wie gewohnt 7.30 Uhr auf YouTube:

https://www.youtube.com/watch?v=JFyCvi5gk7U

Dein Andreas Bernstein

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,05 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Vorheriger Beitrag

Wall Street Kompakt: Mit Exxon, Chevron, Shell, Ford, GM, Boeing, GE und Airbnb

Nächster Beitrag

DAX-Wochenausblick: Rekordhochs als Deckel oder Chance?