Aktien DeutschlandCharttechnikNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 28.07.2020

Weniger als 100 Punkte Bewegung gab es zum Wochenstart im DAX an Bandbreite für Trader zu sehen. Ein Level, was fast schon an einen Sommerschlaf des Deutschen Aktienindex denken lässt. Auf was warten die Anleger momentan?

Range-Tag am Deutschen Aktienmarkt

Das leichte Plus zum Handelsstart wurde schnell aufgezehrt und das GAP zu Freitag geschlossen. Ab diesem Level, dem Unterstützungsbereich um 12.800 Punkte, konnte sich der DAX mit dem ifo-Index 10.00 Uhr noch einmal dynamisch nach oben bewegen. Doch weit über 12.900 Punkte kam er nicht und hatte damit die GAP-Kante zu Donnerstag verfehlt.

Über den Nachmittag hinweg startete zwar ein neuer Versuch, doch auch hier fehlte einfach das Momentum für eine nachhaltige Bewegung. So schloss der Index am Ende punktgenau auf dem Niveau des Wochenausklangs und hinterließ einen klassischen Range-Tag im Chartbild:

DAX-Montag im Detail
DAX-Montag im Detail

Da dieser Handelstag in der Bandbreite des Vortages verlief, spricht man in der Charttechnik von einem Inside Day – somit stehen zwei Handelstage mit Begrenzungen nah beieinander:

DAX hat Inside-Day vollzogen
DAX hat Inside-Day vollzogen

Die Eckdaten lauteten wie folgt:

Eröffnung 12.878,04PKT
Tageshoch 12.908,66PKT
Tagestief 12.811,44PKT
Vortageskurs 12.838,06PKT

Welche Signale kann man hieraus ableiten?

DAX-Ideen für den Dienstagshandel

Basierend auf dieser “Nullnummer” muss man im größeren Chartbild nach Signalen schauen. Übergeordnet ist die 12.800 als Unterstützung wichtig, dessen Bereich man noch bis 12.780 Punkte ausdehnen könnte:

DAX-Unterstützung
DAX-Unterstützung

Mit einem GAP zum 14. Juli ist ist der Bereich ebenso relevant, wie die Barriere ab 12.935 mit dem GAP bis zum vergangenen Donnerstag. Zwischen diesen beiden Kurslücken sollte sich der DAX somit als nächstes entscheiden, welches Signal er entsprechend vorgibt:

DAX-GAPs begrenzen den Index
DAX-GAPs begrenzen den Index

Aus der Vorbörse sind keine Signale zu erkennen. Ein Test auf der Oberseite wurde erneut eingefangen und wir notieren aktuell in der Bandbreite des gestrigen Tages (blau gekennzeichnet):

DAX-Vorbörse am 28.07.2020
DAX-Vorbörse am 28.07.2020

Langfristig läuft der Index damit weiter aus seinem Aufwärtstrend hinaus und bricht ggf. weitere Trendlinien. Eine hatten wir gestern bereits spezifiziert (Rückblick):

Trend im DAX gebrochen
Trend im DAX gebrochen

Es macht vor dem Hintergrund des fehlenden Momentums jedoch wenig Sinn, darauf zu achten. Vielmehr wartet der Markt auf die FED-Sitzung am Mittwochabend, wo die US-Notenbank weitere Impulse geben sollte.

Termine am Dienstag

Auf der heutigen Agenda stehen wenige Termine. Herauszuheben ist der Redbook Index aus den USA 14.55 Uhr und das Verbrauchervertrauen Conference Board 16.00 Uhr.

Wirtschaftstermine am Dienstag 28.07.2020
Wirtschaftstermine am Dienstag 28.07.2020

Insgesamt dürfte es also erneut ein ruhiger Tag werden. Bleiben Sie dennoch aktiv und informiert und besuchen Sie gerne für den Austausch den Trader-Chat.

Viel Erfolg und einen tollen Handelsstart wünscht Ihnen Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit SAP, Wirecard, Hasbro, Moderna, Intel, AMD, Garmin und Boeing

Nächster Beitrag

Starke Zahlen bei Delivery Hero