Aktien DeutschlandNewsSliderTrading

DAX-Morgenanalyse am 29.07.2020

Auch am Dienstag fand im DAX per Tagesschluss keine große Veränderung statt. Ein Abwarten vor der FED-Sitzung heute ist daher erneut wahrscheinlich. Es überwiegen jedoch die negativen Voraussetzungen.

DAX-Voraussetzungen aus dem XETRA-Handel

Nach zwei Tagen ohne größere Bewegungen und in einer engen Bandbreite hat der DAX am Dienstag etwas mehr Dynamik gezeigt. Er vollzog auf der Oberseite einen Anlauf, das GAP zu vergangenen Donnerstag zu schließen und tangierte die 12.935 genau, jedoch ohne in das GAP einzudringen.

Es folgte ein Test der Unterseite, an der es mehr Druck gab und welche entsprechend aufgebrochen wurde. Dies jedoch ebenfalls nicht nachhaltig. Bei 12.746 Punkten war das Momentum bereits erschöpft und der Rücklauf über 12.800 eingeleitet.

Insgesamt skizziert sich der Handelstag damit im XETRA-Verlauf etwas leichter aber dennoch stabil:

DAX-Entwicklung am Dienstag
DAX-Entwicklung am Dienstag

Das GAP ist weiterhin dominant und als Tendenz die Abwärtstrendlinie seit dem Hoch vor einer Woche gut sichtbar:

XETRA DAX-GAP und Abwärtstrend
XETRA DAX-GAP und Abwärtstrend

Folgende Eckdaten sind im XETRA-Handel verzeichnet:

Eröffnung 12.886,23PKT
Tageshoch 12.936,01PKT
Tagestief 12.746,46PKT
Vortageskurs 12.838,66PKT

Was kann man hierbei für den Mittwoch im Trading ableiten?

DAX-Idee für den Mittwoch-Handel

Im Fokus steht die FED-Sitzung am Abend, die jedoch nach XETRA-Schluss erst gewürdigt wird. Bis dahin dominiert der Abwärtstrend im mittelfristigen Zeitraum.

Ein klassisches Long-Signal ist beim Eintritt in das GAP zu sehen.

Überschreitet der DAX die 12.935 ist das Potenzial hieraus die runde 13.000 und die 13.060 als Unterstützung vom Donnerstag:

DAX-Tradingidee am GAP
DAX-Tradingidee am GAP

Kurzfristig sollte zur Eröffnung die 12.800 und das GAP zu gestern im Fokus stehen.

Der Endloskontrakt am Morgen notiert direkt am Abwärtstrend der vergangenen Tage – Signallage wird positiv bei Überschreitung der Linie:

DAX-Vorbörse zum Handelsstart
DAX-Vorbörse zum Handelsstart

Kurse über 12.800 bewerte ich damit kurzfristig als bullish zum Handelsauftakt mit Ziel 12.835 Punkten und ggf. den Abendhochs 12.850 gleich bei entsprechendem Momentum.

Wichtige Termine des Handelstages

Wie bereits geschrieben, ist der Termin des Tages die FED-Sitzung heute Abend 20.00 Uhr und 20.30 Uhr die darauffolgende Pressekonferenz.

Gerne begleite ich Sie dazu mit Marcus Klebe im Livetrading-Room.

Im Vorfeld sind noch die Importpreise aus Deutschland 8.00 Uhr und die Geldmenge aus Grossbritannien 10.30 Uhr spannend. Alle weiteren Eckdaten des Handelstages aus Sicht der ökonomischen Daten finden Sie in dieser Übersicht:

Wirtschaftstermine am 29.07.2020
Wirtschaftstermine am 29.07.2020

Viel Erfolg und einen tollen Start in den spannenden Handelstag wünscht Ihnen Andreas Bernstein (Bernecker1977)

Schauen Sie gerne für weitere Meinungen in den Trading-Chat

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung.

Risikohinweis: Der Handel mit Finanzprodukten ist risikoreich. Sie können Ihr eingesetztes Kapital verlieren. Diese Analyse ist keine Handelsempfehlung und enthält lediglich unverbindliche Analysen und Prognosen zu den gegenwärtigen und zukünftigen Marktverhältnissen. Sämtliche in dieser Publikation getroffenen Angaben dienen der Information. Sie dürfen nicht als Angebot oder Empfehlung für Anlageentscheidungen verstanden werden.

Vorheriger Beitrag

Fortschritte bei AstraZeneca in der Krebstherapie

Nächster Beitrag

Deutsche Bank mit Gewinn, aber...