Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

DAX-Morgenanalyse mit erneutem Dreieck am 26.08.2022

DAX zum Handelsstart am Freitag erneut im Dreieck. Meine Chartanalyse 26.08.2022 zeigt erneut ein Dreieck auf und das gestrige Triggerlevel.

DAX-Bodenbildung nun vollzogen

Auf zwei Tage in Folge mit einem neuen Monatstiefs folgten nun zwei Erholungstage. Der Boden, wenn man die 13.100 im Chart so deuten mag, ist ausgebildet und wir sahen gestern mit positiven BIP-Daten aus Deutschland direkt am Morgen, wie kraftvoll eine Erholung sein kann. Die Skizzierung in der Vorbörse sah wie folgt aus (Vorbörse):

Damit konnte der Abstand zu den Tiefs im DAX weiter ausgebaut werden. Das positive Bruttoinlandsprodukt aus Deutschland, was eine Rezession erst einmal verschob oder gar ganz verhinderte, war der erste Treiber. Wir starteten den XETRA-Handel über dem Hoch des Vortages und nahmen damit den gezeigten Impuls aus der Vorbörse direkt auf.

Ich wartete im Trading erst einmal auf das Ende vom Momentum, was bei 13.360 der Fall war und an einer Korrekturzone vom Montag anlag, für eine erste Shortposition:

Genau da vollzog sich ein Rücklauf dann, den ich Dir im Livestream gern weiter dokumentieren. Es dauerte etwa eine Stunde und bis zum ifo Geschäftsklimaindex, bevor dann der Impuls zum Gap-close Einzug hielt und wir direkt wieder zur 13.220 fielen.

In dieser Region kam es dann bis zum Nachmittag zu einer Stabilisierung und im Zuge der starken US-Märkte erneut zu einer Aufwärtsbewegung. Vor allem der Nasdaq hatte einen starken Run gezeigt:

In den USA fiel die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe um 2000 auf 243.000, nachdem Analysten im Schnitt mit einem Anstieg auf 252.000 gerechnet hatten. Auch die BIP-Daten waren robuster. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ging im zweiten Quartal aufs Jahr hochgerechnet „nur“ um 0,6 Prozent zurück und nicht wie mit einer ersten Schätzzahl gemeldet um 0,9 Prozentpunkte.

Meinen Wall Street Handel dazu gab es an dieser Stelle zu verfolgen.

Der Impuls am Nachmittag genügte noch einmal für Kurse über 13.300 Punkten, dem Hoch vom Mittwoch, doch nicht zu einem Schlusskurs über diesem Level. Das Bild der Börse Frankfurt ist hier verankert:

Mehrheitlich waren die Aktien im positiven Bereich:

Für den DAX hat sich damit die Bodenbildung weiter ausbauen können. Das Gap-close hatte keine weiteren negativen Auswirkungen und war somit nur ein technisches Verhalten:

Wie gehen wir heute mit dem Widerstandslevel um?

DAX-Ideen zum Wochenausklang

Erneut kann man ein Dreieck beim DAX-Verlauf skizzieren:

Die Widerstandszone um 13.350 fällt auch mittelfristig weiter ins Auge. Wir nähern uns dieser in der Vorbörse an und haben damit ein ähnliches Bild wie gestern Morgen, nur noch ohne Signal bisher:

Erfolgt dies, kann ich mir eine ähnlich dynamische Bewegung wie gestern an der Nasdaq vorstellen. Das Ziel wäre dann ein Rücklauf in die Pluszone vom August:

Neben diesem horizontalen Bereich gibt es auch mehrere Trendlinien, die der Index nun langsam bricht. Ich formiere sie immer wieder neu:

LIVE siehst Du meine Einschätzung über den Handelstag hinweg auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN – kostenfrei und über mehrere Stunden. Zudem kommentiere ich mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine am Freitag den 26.08.2022

Neben dem täglichen Livestream auf Twitch ab 8.15 Uhr gibt es einige Ausschnitte auch im Nachgang auf meinem YouTube-Kanal als Videobesprechung ganz interaktiv. Über ein Folgen freue ich mich sehr und bin auch dort gegen 8.00 Uhr LIVE. Darin integriert ist auch der Livetradingroom wieder.

Anzusprechen gibt es die weiteren Quartalszahlen von gestern, wie beispielsweise von Peloton und heute vorbörslich Jinkosolar, die spannend werden könnten:

Für eine Darstellung des Zahlenwerks ist im Livetradingroom Gelegenheit, der heute wieder regulär um 10.00 Uhr zusammen mit Marcus Klebe stattfindet:

Eckdaten aus dem Wirtschaftskalender gibt es ebenfalls.

Direkt 8.00 Uhr wird aus Deutschland das Gfk Verbrauchervertrauen berichtet.

Am Nachmittag wird es ab 14.30 Uhr spannend. Die persönlichen Einkommen und Kernausgaben des Konsums stehen an. 16.00 Uhr hält zudem Jerome Powell eine Rede auf dem Jackson Hole Symposium.

Alle Termine mit Prognosen sind hier abgebildet:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart schon einmal viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Dein Andreas Bernstein

Deine Einladung zur Trading-Community mit mehr als 1.700 Trader:Innen

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 75,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff