Ticker

Doch ein Fortschritt bei Thyssenkrupp?

Der leidende Stahlkonzern Thyssenkrupp hat positive News nötig. Mit dem britischen Konkurrenten Liberty Steel könnte eine News anstehen, die den Kurs weiter stabilisiert. Immerhin sprachen Insider von einer Annäherung zu Anfang Dezember. Man muss wissen, dass Liberty die Stahltochter von Thyssenkrupp komplett übernehmen will. Auch gegen den Willen der IG Metall als Gewerkschaft in Deutschland.

Bis zum Frühjahr muss eine Entscheidung über die Stahlsparte mit 27.000 Mitarbeitern her. Sie schreibt permanente Verluste und ist daher das Sorgenkind im Konzern. Während der Zusammenschluss von Thyssenkrupp und Tata Steel Europe seitens der  Brüsseler Wettbewerbshüter kein grünes Licht ergeben hatte, kann es hier besser aussehen.

Der Aktienkurs steig zumindest auf diese Meldung hin bereits an.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 26.11.2020

Nächster Beitrag

Globale Schulden steigen weiter an