Ticker

Doch kein weiteres US-Hilfspaket?

An der Wall Street und allgemein in den USA wartet man weiterhin auf ein neues US-Hilfspaket im Kampf gegen die Corona-Auswirkungen in der Wirtschaft. Die politische Einigung lässt jedoch auf sich warten. Denn die Republikaner sind dem US-Senat wegen fortgesetzter Differenzen mit dem Weißen Haus einen entsprechenden Gesetzentwurf schuldig.

Es geht hier konkret und Unterstützungsmaßnahmen vom Gesamtvolumen einer Billion US-Dollar. Die Zeit rennt zudem weg, um sich mit den Demokraten im Senat zu einigen und das Paket auf den Weg zu bringen. Bereits zum Monatsende läuft das aktuelle Programm aus. Es richtet sich an arbeitslose US-Bürger mit wöchentlichen Zahlungen von 600 Dollar. Erst am Donnerstag war die Zahl der Erstanträge auf diese Hilfen nach mehr als 3 Monaten Absinken überraschend gestiegen:

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

 

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Delivery Hero, Thyssenkrupp, Airbus, Apple, Intel und American Airlines

Nächster Beitrag

Neue Podcast-Folge: Aktien im Fokus - Tesla, Continental, Biontech, AstraZeneca, McPhy, Nel ASA und Wirecard