Ticker

Enttäuschende Quartalszahlen bei BMW

Der Automobilbauer aus München BMW legte heute seine Zahlen für das zweite Quartal vor. Der Umsatz von 19,97 Milliarden Euro lag weit unter dem des Vorjahres (25,7 Milliarden) und etwas unter der Analystenprognose von 20,1 Milliarden. Das Ebit lag ebenfalls unter den Prognosen, hier entstand ein Minus von 666 Millionen, wo zuvor noch ein Plus von 2,2 Milliarden stand. Damit verschlechterte sich das Vorsteuerergebnis auf minus 300 Millionen. Analysten hatten ein Minus von 110 Millionen erwartet und im Vorjahreszeitraum sogar 2,05 Milliarden Gewinn gegenübergestellt. Netto bleibt damit ein Verlust von 212 Millionen Euro zu vermelden, wobei der Ausblick für das Gesamtjahr 2020 bestätigt wurde.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit der TikTok-"Affäre", Teamviewer, Infineon, Disney, Virgin Galactic und Boeing

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 05.08.2020