BörsenbriefNewsSlider

Future Money 13/21 – u.a. mit Caterpillar, Greensky, Tesla, ElringKlinger, Activision und Heidelberger Druckmaschinen

Joe Bidens “New Deal” nimmt Gestalt an. Noch weiß zwar niemand so genau, wie viel Geld in welcher Zeit tatsächlich in die umfassende Modernisierung der maroden amerikanischen Infrastruktur gepumpt werden kann. Doch eins wird schon jetzt deutlich: Das, was sich hier vor den Augen der Börsianer aufbaut, könnte eine der großen Wachstumsstorys in den kommenden Jahren sein. Und das betrifft viele Bereiche wie den Straßen- und Brückenbau bis hin zu einer Neuausrichtung der amerikanischen Energiewirtschaft inklusive eines signifikanten Aufbaus erneuerbarer Energien aus Wind und Sonne.

Schon in der vergangenen Ausgabe hatten wir dieses Thema angepackt und bauen es nun konsequent weiter aus. Dabei kümmern wir uns in der vorliegenden neuen Ausgabe vorrangig um die Firmen, auf die es gleich von Anfang an ankommt, nämlich den Herstellern von Hochleistungsmotoren und Baumaschinen. Dort bieten sich weiterhin äußerst attraktive Chancen.

Eine Spezialität aus dem Fintech-Bereich haben wir ebenfalls neu herausgesucht. Dabei hat GreenSky sehr ambitionierte Wachstumsziele formuliert.

Aber wir schauen auch auf bestehende Positionen. Hier lieferten unter anderem Tesla, ElringKlinger, Activision Blizzard und nicht zuletzt auch Heidelberger Druckmaschinen interessante Neuigkeiten mit der Fragestellung, ob die jeweiligen Aktien nun neu zu bewerten sind.

Cover Future Money 13/21Auszug:

“Dieser Börsenfrühling wird es in sich haben. Noch ist es nicht zu erkennen und gerade aus deutscher Sicht sieht die Ausgangslage noch immer recht trübe aus, aber aus einer gewissen Distanz betrachtet besteht kein Zweifel darüber, dass in den kommenden Wochen große Bewegungen ihren Ursprung finden.

Im Mittelpunkt steht zweifelsohne der riesige Impf-Fortschritt in den USA. Bis Ende Mai sollen 90% (!) der amerikanischen Bevölkerung geimpft sein. Sollte Joe Biden dieses Versprechen tatsächlich einlösen, wird das in den USA eine Dynamik entfalten, wo wir Europäer uns nur noch die Augen reiben. Ich hatte es an dieser Stelle ja bereits erwähnt, dass schon jetzt das Wachstum des amerikanischen Bruttosozialprodukts auf 6% geschätzt wird. Gut möglich, dass es noch ein bisschen mehr wird, denn wenn einmal das Virus endgültig in der Schublade verschwindet, dann kenne ich die Amerikaner nur allzu gut, um zu wissen, wie sie dann in die Hände spucken.

Aber anders als früher werden nun auch Weichen an jenen Stellen gestellt, vor denen die Amerikaner bislang zurückgeschreckt sind: nachhaltige Energie, E Mobilität und eine zukunftsorientierte Infrastruktur. Auch Gesundheit und Ernährung werden großgeschrieben, und es würde mich nicht überraschen, wenn sich dies auch bald in den Statistiken zum Durchschnittgewicht spiegelt. Warten wir es ab…”

Die Themen im einzelnen:

  • Kolumne Jens Bernecker: Der Frühling stellt neue Weichen
  • Infrastruktur: Das große Geld verdienen?
  • Caterpillar: Ein Kerninvestment
  • Deere: Mehr als nur Landwirtschaft
  • Brookfield Infrastructure: Schwerpunkt Transport und Energie
  • Eaton: Nachhaltiger Umbau
  • Actuity Brands: Fokus Beleuchtung
  • Cummins: Mit E-Phantasie
  • Komatsu: Der Internationale Tipp
  • GreenSky: Fintech mit aggressiven Zielen
  • Tesla zeigt seine Auslieferungszahlen – Was macht der Markt daraus?
  • ElringKlinger: Schnell abhaken
  • Activision Blizzard: Besser als erwartet?
  • Heidelberger Druckmaschinen: Kauf-Votum beflügelt
  • ETF-Strategie: Update und Neukauf eines Infrastruktur-ETFs

 

Noch kein Abonnent? Dann bestellen Sie doch einfach und kostenlos ein Probeexemplar!

Hier klicken!

Vorheriger Beitrag

DAX und Wall Street geschlossen: Kurzes Fazit und meine BITTE zu Ostern

Nächster Beitrag

Osteranalyse für den DAX: Blick auf US-Arbeitsmarkt und Handelszeiten