Ticker

Gebühren-Einigung zwischen Facebook und Apple

Das Thema Apple Store ist nicht nur für Spielehersteller wichtig, sondern auch für Facebook. Es geht hier speziell um Einnahmen über die Facebook-App bei bezahlten Veranstaltungen. Dies hat Apple nun zusammen mit Facebook über eine Sonderabsprache gelöst. Der Konzern erlässt die die Zahlung der üblichen Provision von 30 Prozent vorübergehend bis zum Jahresende. Damit wird allen Nutzern von Facebook ermöglicht, über Apple-Systems die Abwicklung von Transaktionen für Live-Veranstaltungen zu ermöglichen.

Facebook hatte erst im August eine Möglichkeit für Unternehmen eingeführt, über die eigene “Live-Streaming-Plattform” bezahlte Veranstaltungen durchzuführen. Selbst möchte Facebook bis mindestens August 2021 auf Gebühren von den Veranstaltern verzichten.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Klöckner, Bayer, AstraZeneca, Harley-Davidson, Novavax, Apple und Carnival

Nächster Beitrag

Amazon goes Cloudgaming: Erste Fakten zu Luna