Aktien DeutschlandNewsSlider

GK Software Aktie: Starkes Kursziel sorgt für weiteren Rückenwind

Der Softwarespezialist GK Software hat gestern im Rahmen einer Roadshow seine Erwartungen für das zurückliegende Geschäftsjahr noch einmal bestätigt. Dabei geht das Unternehmen, das Software für Bezahlsysteme am Point of Sale (POS) im Einzelhandel anbietet, nach wie vor davon aus, dass bei einer überschaubaren Umsatzsteigerung es zu einer signifikanten Verbesserung der Profitabilität gekommen ist. Das hatte schon das vorläufige Statement Ende Januar gezeigt. Natürlich wird es spannend, wie die konkreten Zahlen aussehen. Diese sollen am 28. April veröffentlicht werden.

Eins ist allerdings dabei schon vorab klar: Das Geschäft mit Cloud-Lösungen wird einen immer größeren Umfang annehmen, auch wenn das Unternehmen selbst derzeit immer noch in einer Transitionsphase steckt, weg vom klassischen Lizenzgeschäft hin zum Erlösmodell Software as a Service, kurz SaaS.

GK Software mit weiterem Potenzial

Vor diesem Hintergrund scheinen die Aussagen auf der Roadshow bei den Analysten sehr gut angekommen zu sein. So hat Warburg Research im Anschluss daran nicht nur seine Kaufempfehlung bestätigt, sondern das Kursziel von zuvor 120 Euro auf nun 155 Euro angehoben. Damit liegt Warburg derzeit bei den in FactSet aufgeführten Analysten an der Spitze. Das Durchschnittliche Kursziel beträgt 130,25 Euro. Aktuell notiert die Aktie bei gut 122 Euro. Die Analysten stellen dabei vor allem darauf ab, dass die Tochter Deutsche Fiskal in den kommenden Jahren hier erhebliche Ertragsbeiträge leisten kann.

Chart GK Software

Chart GK Software

Fazit: GK Software befindet sich derzeit in einem äußerst robusten Aufwärtstrend. Wir erwarten, dass dieser grundsätzlich weitergeht. Für eine Trendbestätigung wäre es aus charttechnischer Sicht sicherlich überlegenswert, ob es noch einmal einen kleinen Korrekturansatz in Richtung 105/110 Euro geben könnte, um hier neues Kaufinteresse zu generieren. Mittel- bis langfristig bleiben wir aber äußerst optimistisch und bestätigen ebenfalls unsere Kaufempfehlung aus dem „Future Money“.

Jetzt “Future Money” testen und mehr erfahren

Vorheriger Beitrag

Nel ASA: Durchwachsene Zahlen – Drohen auch Kursverluste bei Plug Power, ITM Power und PowerCell Sweden?

Nächster Beitrag

Last Call! Wall Street: Carnival mit ersten Lebenszeichen, Zahlen von Garmin, SolarEdge und Quantumscape