Ticker

Globale Schulden steigen weiter an

Der Weltbankenverband und das Institute of International Finance (IIF) haben sich heute zum aktuellen Schuldenstand der Welt geäußert. Die Rede ist von einem “Schulden-Tsunami”, denn die Schuldenlast ist allein in diesem Jahr global um 15 Billionen Dollar oder knapp fünf Prozent angestiegen. Damit ist erneut ein Rekordniveau erreicht, was bei 272 Billionen Dollar liegt.

Ein Stopp ist nicht in Sicht. Bis zum Jahresende kann die Verschuldung auf 277 Billionen Dollar steigen, wie in der Studie prognostiziert wird. Auf das BIP bezogen ist dies eine Verschuldung von 365 Prozent nach 320 Prozent im Vorjahr.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Doch ein Fortschritt bei Thyssenkrupp?

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 27.11.2020