Ticker

Grenke Leasing deutlich unter Druck

Heute befinden sich die Aktien des MDAX-Wertes Grenke Leasing deutlich unter Druck. Über den Leasinganbieter ziehen dunkle Wolken im Sinne einer Anschuldigung der Firma “Viceroy Resarch”, die auf einen Kursrückgang der Aktie wettet. Sie wirft dem  MDAX-Konzern Bilanzbetrug vor und sagt über die Grenke-Aktie, sie sei:

“uninvestierbar wegen unverhohlenen Betrugs in der Buchführung”

Angeblich sind dutzende Transaktionen nicht angegeben und internen Kontrollen fehlen komplett. Das Ganze könnte sich wie bei Wirecard zuspitzen, wenn:

ein substanzieller Anteil der Barmittel von Grenke nicht existieren

Dabei handeln hier die gleichen Personen, wie bei den Wirecard-Anschuldigungen aus jüngster Zeit. Eine Stellungnahme steht noch aus, ist jedoch angekündigt. Die Aktien fallen aktuell um 20 Prozent.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

US-Daten vor der FED im Fokus

Nächster Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Schaeffler, Grenke Leasing, Lennar, Amazon, Sony, Nvidia, und Nikola