Ticker

Hamburger Hafen / HHLA: Was bahnt sich da an?

Im deutschen Logistik-Sektor kündigt sich ein neuer Konsolidierungs-Schwung an. Wie der Logistik-Dienstleister Hamburger Hafen, kurz HHLA, mitteilte, spricht man mit Eurokai und BLG über eine engere Kooperation. Dabei geht es um das Containergeschäft in der deutschen Bucht. Die Gespräche seien allerdings noch in einem sehr frühen Stadium und ergebnisoffen.

Dennoch könnten solche Optionen auch die Aktie von HHLA weiter beflügeln. Denn durch die Corona-Krise und den immer noch schwelenden Zollstreit zwischen Amerika und China bzw. Amerika und der EU hat es die Containerschiff-Branche nach wie vor nicht leicht und das trifft letztlich auch Logistik-Dienstleister wie den Hamburger Hafen. Die Aktie von HHLA zeigt sich entsprechend gut aufgelegt und ist nun bei einem Niveau von 15,50 Euro kurz davor, die nur knapp darüber liegende Widerstandszone bei rund 15,70 Euro in Angriff zu nehmen. Sollte hier der Break erfolgen, könnte sicherlich über eine Positionierung nachgedacht werden.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

ITM Power – jetzt kracht es bald

Nächster Beitrag

Powercell: Kommt jetzt die entscheidende Phase?