Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

Handelsstart neue Woche: DAX-Tradingideen am 23.01.2023

Unser DAX notiert an der 15100 vorbörslich. Ist damit eine Bärenfalle in der Vorwoche oder der Pullback erfolgt? Trading-Ideen am 23.01.2023

Das Video zur Analyse habe ich Dir hier aufgenommen – nachfolgend dann die Textversion:

DAX-Anleger verunsichert

Zum kleinen Verfallstag am Freitag stand mehrfach die 15.000 im DAX im Fokus. An der Marke scheiterte der Index bis zum Nachmittag und damit über den Optionsabrechnungstermin hinaus. Erst mit dem Start der Wall Street kam hier neuer Schwung in das Marktgeschehen, vor allem wegen der positiv aufgenommenen Netflix-Zahlen (mehr zur Netflix-Aktie in diesem Video).

Auf den schnellen Durchlauf die grobe Widerstandszone im Big Picture, wie wir sie auch noch einmal in der Chartanalyse zum Freitag den 20.01.2023 darstellten, folgte also die Gegenreaktion der Gegenreaktion (Rückblick):

Updaten wir das Big Picture somit, ist die Zone weiterhin die Begrenzung des aktuellen Handelsgeschehens gewesen:

Die Gegenreaktion zeigt also weiter Momentum an und dies bis zum Handelsende, sodass die 15.000 wieder zurückerobert werden konnte. Somit gab es nur zwei Handelstage mit Schlusskursen darunter im Januar:

An den folgenden Kursnotierungen der Börse Frankfurt siehst Du, wie schnell auch eine Erholung damit wieder verlaufen kann:

Damit sind wir wieder an die „Abrisskante“ vom Donnerstag zurückgelaufen:

Was leiten wir daraus für den Handelsstart am Montag ab?

DAX-Handelsstart am Montag voraus

Hier folgt aus meiner Sicht eine Entscheidung. Lassen wir die 15.100 hinter uns, sind schnelle Eindeckungen der Marktteilnehmer bis 15.200 und auch an die Vorwochenhochs, die sich hier skizzierten, aus meiner Sicht wahrscheinlich:

Die Entscheidung an dieser Schwelle zeige ich Dir hier im Detail auf:

Es ergibt sich mit dem Blick auf die etwas stärkere Vorbörse ein GAP heute zum Morgen, was ich Dir ebenfalls zeige und welches nach einem GAP-close wohl das erste negative Signal darstellen sollte:

Neben dem DAX-Trading kannst Du mir auch gern beim US-Handel folgen – exklusiv und ohne weitere Interviewpartner:

Starte Deinen Handelstag auf Deutschlands erstem Finanzstream-Kanal in HD – dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN dann wieder Montags kostenfrei und über mehrere Stunden mit anderen Händlern LIVE dem Handelsverlauf, die Quartalszahlen und weitere Finanzdaten:

Diese Analyse und alle Chartbilder bekommst Du gern vorab als Mail.

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

Damit kommen wir direkt auf die anstehenden Termine zu sprechen.

Termine für das Trading zum Wochenstart

Der Livetradingroom startet heute wieder mit Marcus Klebe zusammen um 15.30 Uhr. Melde Dich gern schon einmal direkt an:

Dabei sprechen wir neben Forex und Index-Bewegungen auch Aktien an, die aktuell mit ihren Quartalszahlen für Impulse am Markt sorgen, wie die Quartalszahlen in dieser Woche:

Auch heute gibt es wieder Eckpunkte aus dem Wirtschaftskalender zu vermelden.

Wir starten sehr ruhig in die Woche mit dem Bundesbank Monatsbericht um 12.00 Uhr und dann erst wieder 14.30 Uhr mit dem Chicago Fed Aktivitätsindex.

Das EU-Verbrauchervertrauen folgt 16.00 Uhr sowie einige Anleihen-Auktionen am Abend.

Alle Termine und entsprechende Prognosen dazu sind in dieser Tabelle abgebildet:

Damit wünsche ich uns zum Handelsstart viel Erfolg und freue mich, wenn Du bei mir in den weiteren Formaten vorbeischaust.

Deine Einladung zur Trading-Community mit rund 2.300 Trader:Innen

Dein Andreas Bernstein

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 77,49 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff