Aktien DeutschlandCharttechnikMarktberichteNewsTrading

Immer wieder 15900 im DAX: Trading-Ausblick Mittwoch

Erneuter Abprall an Trendlinie im DAX am Dienstag mit einem Trade, welche Trading-Ideen zeigen sich zur Wochenmitte am 17.05.2023 auf?

DAX liebt den 15.900er-Bereich

Bitte schau für heute meine Videoanalyse, die an den meisten Handelstagen bereits 8.00 Uhr auf YouTube verfügbar sein wird:

Diese Analyse gibt es auch als Video und ist hier verankert:

Wir hatten am Montag in der Morgenanalyse 15.05.2023 diese Abwärtstrendlinie als „Deckel“ skizziert:

Und dort auch einen Trade getätigt, der sich genau an diese Trendlinie hielt. Mit der Berührung war am Montag in der Morgenanalyse 15.05.2023 das Thema „Test der Oberseite“ bereits erledigt, wie hier im Rückblick noch einmal dargestellt ist:

Der Dienstag startete zunächst auf der Unterseite, machte sich aber dann dynamisch auf, die 15.900er-Region erneut zu erreichen und darüber hinaus aus an diese Trendlinie zu laufen. Eine erneute Berührung am frühen Vormittag stellte damit erneut dieses Setup in den Vordergrund, die Abwärtstrendlinie auf Tagesbasis mit einem Short-Trade zu begleiten:

Am Rücklauf zur 15.900 sieht man danach deutlich, wie wichtig beide Zonen geworden sind. Dabei löste das Ergebnis der ZEW-Umfrage weiteren Druck auf der fundamentalen Seite der Marktbewertung, abseits der Charttechnik, aus.

Schau mir dazu im Livetrading ab 8.55 Uhr wieder zu den ersten Trades des Tages explizit über die Schulter:

Im weiteren Verlauf löste sich der Index nicht merklich von dieser Region und schloss auch recht genau dort:

Ein kleines Minus lässt sich anhand der Daten der Börse Frankfurt skizzieren:

Dies ging fast parallel einher mit dem Verlauf an der Wall Street.

Wall Street etwas leichter

Nachdem auch hier wieder neue GAPs zum Handelsstart im Fokus standen, wurden diese schnell geschlossen und erneut im Nasdaq Stärke aufgebaut. Die Marktbreite ließ dabei weiter nach. Nur wenige aber dafür schwergewichtige Aktien stiegen.

Beim Dow Jones gab es direkt zu Beginn Druck über die Aktien von The Home Depot. Bei der größten US-Baumarktkette lagen die Ergebnisse unter den Erwartungen und damit die Aktie vom Start weg im Minus:

Zudem belasteten die Einzelhandelsumsätze aus den USA, welche nur um 0,4 Prozent zulegten. Im Zeitablauf ist dies hier dargestellt:

Im Dow Jones war die Short-Variante daher mein Favorit im Trading:

Gern suche ich entsprechende Setups wieder mit Dir zusammen auch im Livetrading ab 15.25 Uhr:

Per Saldo verlor daher der Dow Jones erneut rund 1 Prozent und der Nasdaq rutschte nach neuen Jahreshochs in der ersten Handelshälfte am Ende doch noch ins Minus ab:

Tagesstart Mittwoch mit Vorbörse und Terminen

In der heutigen Vorbörse ist der DAX weiterhin an der 15.900-Region und damit fast unverändert zu Dienstag – hier der Abgleich:

Dies ist fast deckungsgleich mit der Vorbörse am Mittwoch:

Hierbei habe ich Dir die Kaufbewegungen aus den „Tiefen der Range“ der letzten Tage einmal gesondert mit markiert.

Das adäquate Bild auf XETRA-Basis hat sich damit kaum gewandelt und hält auch heute am Morgen keine Überraschung bereit:

Terminlich achten wir heute vor allem auf die Verbraucherpreise aus der EU um 11.00 Uhr und am Nachmittag auf die Baubeginne sowie Baugenehmigungen vom US-Immobilienmarkt 14.30 Uhr.

Alle Termine des Tages sind hier aufgelistet:

Diese Eckpunkte habe ich aus dem Wirtschaftskalender dieser Seite entnommen. Für die anstehenden Quartalszahlen in dieser Woche habe ich auch noch eine Übersicht parat:

Wir sprechen gern im Livetradingroom über das Marktgeschehen. Melde Dich für den Zugang zum Livetradingroom hier kostenfrei an – die Termine sind im Teaserbild verankert:

Umsetzen werde ich meine Setups mit CFDs und Futures. Vorrangig handle ich mit dem Broker JFD und diesen Konditionen und nutze für die Chartanalyse das Tool StereoTrader.

Auf dem Twitch-Kanal FIT4FINANZEN bekommst Du weitere ausführliche Inspirationen und Meinungen präsentiert. Schau Dir diesen gern kostenfrei und über mehrere Stunden an, in denen weitere Händler und Referenten LIVE zum Handelsverlauf und weiteren Finanzdaten in HD Stellung beziehen und ihr Vorgehen erörtern:

Damit wünsche ich uns beim Handel in der neuen Woche vorab viel Erfolg.

Dein Andreas Bernstein

Eine ausführliche Handelsvorbereitung pro Tag bekommst Du täglich kostenfrei als E-Mail.

*Platzierte Produkte/Tools sind entsprechend markiert und Werbung. 66,86 % der Konten von Privatanlegern verlieren Geld, wenn sie CFDs mit der Gesellschaft handeln. Sie sollten daher überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, dieses hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren!

Quelle der News: Trading-Treff