Ticker

Jobmotor in den USA stockt

Die Erholung am US-Arbeitsmarkt nimmt ab. Im November konnten bei den Firmen außerhalb der Landwirtschaft nur noch 245.000 Jobs geschaffen werden. Im Vorfeld war mit 469.000 neuen Stellen kalkuliert worden. Zwar sank die US-Arbeitslosenquote im November im Monatsvergleich von 6,9 Prozent auf 6,7 Prozent, doch das vierte Quartal war durchaus stärker erwartet worden.

Hoffnung gab den Börsen dann eine mögliche Einigung der Demokraten und Republikaner im US-Kongress auf das nächste Stimulus-Paket. Ein Volumen von gut 900 Milliarden Dollar steht im Raum, denn schlechte Wirtschaftsnachrichten sind damit letztlich für dieses Thema gute Nachrichten.

So stiegen die US-Börsen im Freitagshandel noch einmal und erreichten neue Rekordlevel. Über 30.000 im Dow Jones und über 12.500 im Nasdaq zeigen damit die Stärke des Aktienmarktes.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast.

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Merck, Kion, Siemens Energy, Netflix, Boeing und Aurora Cannabis

Nächster Beitrag

DAX-Ausblick nach dem zweiten Advent