Aktien AmerikaAktien DeutschlandMarktberichteNewsSlider

Last Call! – Der Marktbericht am Abend: Mit Tesla, Pfizer, United Airlines, Boeing, FedEX, Facebook und Beyond Meat

Guten Abend,

wenn die Story greift, dann steigen auch die Kurse und ordnen die Welt neu! Ab heute ist Tesla mit 200 Mrd. Dollar das wertvollste Autounternehmen der Welt, teurer als Toyota oder Volkswagen! Nun sind sie alle stumm vor Glück, die Kritiker, Skeptiker und Ewig-Gestrigen und es stellt sich erneut die Frage: spinnt die Börse?

Nein, warum sollte sie denn auch? Wachstum wird belohnt und es werden Vorschusslorbeeren verteilt. So ist es immer, wenn die Entwicklungen sich quasi überholen und auch wenn es etwas abgedroschen klingt: die Börse hat immer Recht. Warum legt Tesla nun so enorm zu?

Die geschätzten Absatzahlen liegen abermals über den Erwartungen und das in einer Zeit, wo der Autokauf sicher nicht bei jedem als oberste Priorität auf der ToDo-Liste steht. Gerade in der Bundesrepublik ist das der Fall, denn ein Käufer des Model 3 erhält den 4.000 Euro Zuschuss vom Staat und das scheint zu greifen. Zudem hat Tesla nun gute Chancen, in den S&P 500 Index aufgenommen zu werden, was sicher die Attraktivität der Aktie steigern wird.

Der hohe Aktienkurs schafft dazu die Basis für weitere Überlegungen: Wie wäre es mit einer kleinen Kapitalerhöhung, um die Finanzierung der nächsten Fabriken zu sichern? Wäre ein Klacks für Tesla und sicher eine gute Idee, um den Vorsprung gegenüber den etablierten Herstellern zu sichern. Die Aktionäre dürften es verkraften, denn sie haben schon genug verdient und haben sicher nichts dagegen, wenn die Zukunft des Unternehmens etwas besser ausgebaut wird. Wohin geht die Reise?

Na in Richtung 4.000 Dollar, das habe ich doch schon früher einmal in Aussicht gestellt. Nicht dieses Jahr und auch nicht 2021, aber eher 2025 oder 2026, dann nämlich, wenn Tesla jedes Jahr 3 Mio. Einheiten produziert und auch verkauft, Tendenz noch immer weiter steigend. Glauben Sie nicht? Sie haben bei 400 Dollar im März auch nicht an die 1.000 Dollar im Juli geglaubt!

Chart Tesla

Chart Tesla

Die Lage auf einen Blick:

DAX: Keine nennenswerten Veränderungen zu gestern. Die Stabilisierung auf hohem Niveau ist das Beste, was unter diesen Umständen passieren kann. Bis zum Beginn der Berichtssaison bleibt die Nachrichtenlage sicher noch dünn, also braucht es schon eine Kracher-Nachricht, um die Kurse zu bewegen.

Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq: Auch hier allgemeine Lustlosigkeit, mit Ausnahme Tesla. Somit ist in erster Linie die Konsolidierung auf hohem Niveau von großer Bedeutung, was m.E. auch weiter gelingen wird. Denn die letzten 10 Handelstage haben gezeigt: die Kurse lassen sich – auch durch Pandemiebefürchtungen – nicht nach unten drücken. Das nennt man relative Stärke.

Heute auf der Agenda:

Die Pfizer-Aktie steigt um 4%, nachdem sie positive Ergebnisse aus ihrer frühen Studie am Menschen mit einem Coronavirus-Impfstoff veröffentlicht hatte. Die Studie bewertete 45 Personen, jeder Teilnehmer erhielt 10, 30 oder 100 Mikrogramm Dosen des Impfstoffs oder eines Placebos. Das Unternehmen berichtet, einer seiner vier Coronavirus-Impfstoffkandidaten habe bei allen Teilnehmern, die nach 28 Tagen zwei der 10 oder 30 Mikrogramm-Dosen erhalten hatten, neutralisierende Antikörper produziert. Diese sind nach Ansicht der Forscher notwendig, um eine Immunität gegen das Virus aufzubauen. Klingt gut, aber noch immer ist das Rennen offen. Wie verfahren? Am besten überall mit einer kleinen Position dabei sein – von 10 Aktien schaffen es dann 9 nicht, aber der Kurs des einen Gewinners kompensiert dann die Verluste in den anderen.

Der Einzelhändler Macy‘s meldete im ersten Quartal einen Verlust von 2,03 Dollar je Aktie, wobei der Verlust und der Umsatz den in einem vorläufigen Bericht vom 9. Juni angegebenen Zahlen entsprachen. Macy’s geht davon aus, dass die Pandemie die US-Wirtschaft für den Rest des Jahres beeinflussen wird.

United Airlines plant, seinen Flugplan im August um rund 25.000 Flüge zu erweitern. Der Inlandsflugplan liegt bei 48% des Vorjahresniveaus und bei internationalen Flügen bei 40%. Aha, das riecht ja doch immer weiter nach einer graduellen Normalisierung! Zur Aktie: Aufpassen! Nach der Korrektur sieht es jetzt langsam nach einem weiteren Schub nach oben aus! Noch nicht drin? Selber schuld.

FedEx meldete einen Quartalsgewinn von 2,53 Dollar je Aktie und lag damit weit über der Konsensschätzung von 1,52 Dollar je Aktie. Die Einnahmen übertrafen ebenfalls die Schätzungen. FedEx gab an, dass seine Ergebnisse von Covid-19 stark beeinflusst wurden, dass sie jedoch gut positioniert sind, um von globalen Wiedereröffnungen zu profitieren. Nun, das war ja nun auch wirklich zu erwarten, oder? Der Kurssprung spricht Bände – kaufen!

Irritierend: Laut einem Reuters- und AP-Berichtes hat Boeing den Aufsichtsbehörden vor der Genehmigung keine Unterlagen über wichtige Änderungen am 737 Max-Flugsteuerungssystem vorgelegt. Boeing begann diese Woche mit Testflügen, um das Flugzeug für eine Wiederinbetriebnahme erneut zu zertifizieren. Wie jetzt, noch immer Geheimnisse in dieser Phase? Jungs, macht jetzt keinen Fehler, das Ding muss fliegen! Ist noch immer ein Kauf, aber…

Mark Zuckerberg, CEO von Facebook, erklärte sich bereit, sich mit den Organisatoren der Proteste zu treffen, die dazu geführt haben, dass eine Reihe großer Unternehmen ihre Social-Media-Anzeigen auf Eis gelegt haben. Facebook hatte zuvor angekündigt, sich einer Prüfung seiner Bemühungen zur Kontrolle von Hassreden auf der Plattform zu unterziehen. Was für ein Politikum, aber OK. Tut dem Trend allerdings keinen Abbruch, denn dafür ist zu viel Geld im Spiel. Werbung wird es wieder geben.  Buy the dip!

Beyond Meat startet den Einzelhandelsverkauf seiner pflanzlichen Burger in China, beginnend mit 50 Geschäften in Shanghai an diesem Wochenende. Die Produkte wurden Anfang dieses Monats in begrenztem Umfang an den Standorten Taco Bell, Pizza Hut und KFC von Yum China (YUMC) in China eingeführt. Jetzt geht’s los, jetzt geht’s los…

Vorheriger Beitrag

Tesla bei rund 1.000 Euro: Wertvollster Autobauer der Welt

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 02.07.2020