Aktien AmerikaMarktberichteNewsSlider

Last Call! Wall Street: Mit Coca-Cola, Harley-Davidson, Qualcomm, Tesla und First Solar

Liebe Leser,

frühere neue Höchststände in den Indices im Januar und Februar wurden mit einigem Händeringen begrüßt: Es waren vor allem großkapitalisierte Tech-Aktien, welche die Märkte nach oben trieben. Diesmal nicht.

Die Rallye hat sich stark ausgeweitet und an Breite gewonnen. Weit mehr Aktien legen zu als dass sie verlieren und mittlerweile notiert fast ein Viertel der Aktien im S&P 500 und dem NYSE Composite Index auf neuen Höchstständen. In letzter Zeit haben zwar die Nachzügler wie Versorger, Gesundheitswesen und REITs die früheren Spitzenreiter wie Technologie und Industriewerte übertroffen, aber:

„Value“ ist auf einem neuen Höchststand. „Wachstum“ ist auf einem neuen Höchststand. „Big Caps“ sind auf neuen Höchstständen, „Midcaps“ sind auf neuen Höchstständen. Nur der Small-Cap Russell 2000 hinkt leicht hinterher und liegt noch 4% unter seinem Höchststand.

Die gute Nachricht ist, dass ein größerer Anstieg in der Breite bullish für die Märkte ist. Die schlechte Nachricht ist – nun, die Händler sind sich nicht sicher, was die schlechte Nachricht ist oder ob die alten Regeln überhaupt gelten. Denn alles geht nach oben.

Es gibt keinen Covid-Abschlag mehr. Es gibt keinen offensichtlichen Sektor, bei dem es so aussieht, als ob der Rest des Marktes diesen Bereich ignoriert hätte. Ich bin mir nicht sicher, ob wir einfach 50% in Cash sein sollten und einfach herausfinden, was in den nächsten ein oder zwei Wochen falsch bewertet wird oder ob es sinnvoll ist, einfach engagiert zu bleiben. Und abzuwarten. Vermutlich Letzteres!

Das Einzige, was mir heute noch nicht klar ist, ist, ob der Markt den Schwung beibehalten wird, sobald alle Zahlen aus der Berichtssaison bekannt gegeben wurden.

Die interessantesten Meldungen vom Montag:

Coca-Cola stieg um 0,6%, nachdem der Softdrink-Hersteller mit seinem Bericht für das erste Quartal die Schätzungen der Wall Street übertraf. Das Unternehmen meldete einen bereinigten Gewinn von 55 Cents pro Aktie, was laut Refinitiv 5 Cents über den Erwartungen lag. Auch der Umsatz lag über den Erwartungen. Das Unternehmen teilte mit, dass die weltweite Nachfrage im März wieder das Niveau von vor der Pandemie erreicht habe. Das tönt gut, reicht aber leider noch nicht für den langersehnten Break bei 55 Dollar. Bis dahin heißt es: dabeibleiben, aber Zukäufe erst nach erfolgtem technischem Signal. Dann aber geht’s ab!

Harley-Davidson sprangen um knapp 10% nach oben, nachdem das Unternehmen im ersten Quartal die Gewinnschätzungen übertroffen hatte. Das Unternehmen verdiente im Berichtszeitraum 1,68 Dollar pro Aktie, verglichen mit den 88 Cents pro Aktie, die die von Refinitiv befragten Analysten erwartet hatten. Der Umsatz belief sich auf 1,23 Mrd. Dollar und lag damit knapp unter den erwarteten 1,25 Mrd. Dollar. Noch besser: Harley-Davidson hob auch seinen Ausblick an. Schon zum Jahreswechsel wurde der Abwärtstrend verlassen und was gefällt sind die neuen Produkte welche auch neue Zielgruppen ansprechen. Schon mal die Enduro gesehen oder den E-Flitzer? Sehr gut! 50% Kurspotenzial sind noch drin!

Qualcomm fielen um 2%, nachdem das Unternehmen von Susquehanna von positiv auf neutral herabgestuft wurde. Die Firma wies auf kurzfristige Vorteile hin, die zu langfristigem Gegenwind, Lizenz- und Lizenzgebührenstreitigkeiten sowie Wettbewerb als mögliche Nachteile für das Unternehmen führen. Die Firma senkte auch ihr Kursziel für die Aktie von 175 auf 155 Dollar, die neue Kursprognose liegt aber noch immer 12% über dem Schlusskurs vom Freitag.

Sehe ich bekanntlich anders: Die Chips von Qualcomm fungieren als das “Gehirn” eines Smartphones, das wichtige Befehle empfängt und ausführt. Dies ist vor allem im Hinblick auf die steigende Popularität der 5G-Geräte wichtig und momentan sind die meisten Smartphone-Hersteller auf die Chipsätze von Qualcomm angewiesen, eine Technologie, die Qualcomm an andere Hersteller lizenziert. KGV von 22 ist auch nicht teuer. Mein Rat: Kaufen!

Chart Qualcomm

Chart Qualcomm

Tesla fielen um mehr als 3%, da Polizeibeamte in Texas den tödlichen Unfall eines Tesla-Fahrzeugs untersuchen. Basierend auf einer vorläufigen Untersuchung sagte die Polizei KPRC 2, sie glauben, dass niemand hinter dem Lenkrad gewesen war. Noch besser: Elon twitterte, dass auch der Autopilot nicht aktiviert war! Dazu fällt mir nix mehr ein. Tesla bleibt eine Halteposition.

First Solar wurde von Citi von “Neutral” auf “Buy” hochgestuft. Die Wall Street-Firma glaubt, dass das Unternehmen gut positioniert ist, um vom Vorstoß des Weißen Hauses für grüne Energie zu profitieren. Citi hob außerdem das Kursziel für First Solar von 88 auf 100 Dollar pro Aktie an. Stimmt alles, und auch dies untermauert meine Kaufempfehlung vom Herbst erneut. Mein Kursziel: 110 Dollar bis Juni, dann sehen wir weiter.

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 20.04.2021

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 21.04.2101