Aktien AmerikaMarktberichteNewsSlider

Last Call! Wall Street: Mit Tesla, GameStop, Carnival, General Motors, Ford, Roblox, Pinterest, Johnson & Johnson und weitere

Liebe Leser,

das erste Quartal ist beendet und die anstehende Berichtssaison wird Aufschluss darüber liefern, in welcher Geschwindigkeit sich die Frühjahrsrally fortsetzt. Die Voraussetzungen dafür sind ausgezeichnet, denn die USA sind fast wieder ganz die Alten. Wer dies bezweifelt, musste nur gestern der Finanzministerin lauschen:

In einer Rede vor dem Chicago Council on Global Affairs zog Finanzministerin Janet Yellen eine Linie zwischen der Vergangenheit und der Gegenwart: “Der wichtigste Unterschied heute ist die grundlegende Erkenntnis, dass unsere Politik im In- und Ausland so gestaltet werden muss, dass sie inklusiv ist, Ungleichheit bekämpft und unsere Umwelt respektiert.”

Während Donald und sein Finanzminister Steven Mnuchin ihre Bühne nutzten, um sich nicht nur mit Gegnern wie China, sondern auch mit traditionellen Verbündeten wie Deutschland anzulegen, konterte Yellen mit “America first darf niemals Amerika allein bedeuten“. Und während die vergangene Regierung Themen wie Diversität und Klimawandel generell wenig Beachtung schenkte, sagte Yellen, dass beides im Zentrum nicht nur der sozialen, sondern auch der wirtschaftlichen Agenda der USA stehe.

Donalds Erbe soll abgeschüttelt werden

Nach vier Jahren einer dezidiert protektionistischen Agenda ist Yellen also hier, um uns mitzuteilen, dass sich die Dinge bald grundlegend ändern werden. Die Kabinettsbeamtin, die für die Wirtschaftsagenda von Präsident Joe Biden verantwortlich ist, hat am Montag eine Reihe von kühnen Prinzipien vorgestellt, die sich von den Prioritäten der vorherigen Regierung so sehr unterscheiden, wie man es sich nur vorstellen kann.

Vorbei ist das Säbelrasseln Donalds gegen China. An seine Stelle tritt eine Politik, die wettbewerbsfähig sein wird, wo sie sein sollte, kooperativ, wo sie sein kann, aber auch energisch, wo sie es sein muss.

Die Botschaft: Die Globalisierung und die wahrgenommene Rolle der USA als Zentrum der Mission sind wieder en vogue. Solche Töne kommen an der Wall Street gut an und setzen die Akzente für die fortführende Stimmung auf dem Parket.

Jetzt bin ich gespannt, wie Europa bzw. Deutschland sich in diesem Jahr aufstellen werden.

Die wichtigsten Meldungen vom Montag:

Tesla lieferte im ersten Quartal fast 185.000 Fahrzeuge aus, ein Rekord für das Unternehmen und mehr als 10.000 über den Konsensprognosen (siehe dazu auch den Vorab-Bericht). Die Aktie sprang um 5% an und oberhalb von 717 Dollar ist die Korrektur des Pioniers vorbei. Tesla-Story am Ende? Von wegen! Ich erwarte Kurse um 900 Dollar bis Juni, und erst dann wird es (aus technischer Sicht) spannend. Dabeibleiben!

Chart Tesla

Chart Tesla

GameStop kündigte an, bis zu 3,5 Millionen Aktien in einem “at-the-market”-Angebot zu verkaufen, mit Plänen, den Erlös zur Stärkung der Bilanz und zur Beschleunigung der laufenden Transformation zu verwenden. GameStop gab außerdem bekannt, dass der Umsatz in den ersten neun Wochen des laufenden Quartals um 11% gegenüber dem Vorjahreszeitraum gestiegen ist. GameStop fiel um 2,5%, was m.E. belegt: auch gute Zahlen können die Überbewertung nicht kaschieren. Der Wert bleibt ein Zockerpapier und ich bleibe draußen.

Roblox stieg um 5%, da Goldman das Unternehmen mit einem “Buy”-Rating und Morgan Stanley mit einem “Overweight”-Rating begünstigte. Beide Firmen führen robuste Wachstumsaussichten an, wobei Goldman anmerkt, dass Roblox in der Lage sei, die Kosten für die Spielentwicklung an Entwickler auszulagern. Dies ist keine billige Aktie, was man von einem Unternehmen, das mit einer solchen Geschwindigkeit wächst, auch erwarten würde. Betrachtet man nur den Umsatz des letzten Jahres und die Marktkapitalisierung nach diesem sehr erfolgreichen direkten Börsengang, wird Roblox mit dem etwa 50-fachen Umsatz gehandelt. Puh! Mit einem Fuß in der Tür dabei sein ist OK, mehr aber nicht.

Die Kreuzfahrer Royal Caribbean, Norwegian Cruise Line und Carnival Corp standen gestern oben auf der Favoritenliste. Die Centers for Disease Control and Prevention (Zentren für Krankheitskontrolle und -prävention) aktualisierten ihre Richtlinien für die Wiederaufnahme von Kreuzfahrten in den USA, obwohl sie kein spezifisches Datum für die Wiederaufnahme festlegten. Royal Caribbean stiegen um 2,8%, Norwegian um 7% und Carnival um 4,6%. Schon bemerkt, wie sich diese Trends von Monat zu Monat festigen? Ich hab’s euch ja gesagt.

Johnson & Johnson wird die Produktion in einem Werk des Auftragsherstellers Emergent Biosolutions übernehmen, nachdem ein Problem bei der Qualitätskontrolle eine Charge des Impfstoffs Covid-19 von J&J ruiniert hat. Das Wall Street Journal berichtet, dass die Produktion des Impfstoffs Covid-19 von AstraZeneca an einen anderen Standort verlegt wird, um den Wechsel zu ermöglichen. Unabhängig davon hat J&J eine Studie seines Covid-19-Impfstoffs auf 12- bis 17-Jährige erweitert.

Pinterest befindet sich in Gesprächen, um die Foto-App-Firma VSCO zu kaufen, wie die New York Times berichtet. Ein möglicher Kaufpreis konnte nicht genannt werden, aber VSCO wurde zuletzt mit 550 Millionen Dollar bewertet. Die Aktien von Pinterest stiegen daraufhin um 2,3% und ein Blick auf den Chart deutet auch hier auf das Ende der Konsolidierung hin. Der finale technische Test ist der Sprung über die 90 Dollar.

Welche Aktien werden zukünftig eine wichtige Rolle an der Börse spielen? Jetzt “Future Money” probelesen!

Hier klicken

General Motors, Ford Motor – Wells Fargo empfiehlt beide Automobilhersteller mit “Übergewichtung” neu und verwies auf den schnelleren Turnaround von Ford unter dem neuen CEO Jim Farley und die führende Position von GM bei Elektrofahrzeugen und Konnektivität. GM-Aktien stiegen um 5,6%, während Ford um 4,3% zulegte und damit ist das Comeback der alten Player erneut untermauert. Am spannendsten sieht der lange Chart von Ford aus! Also: kaufen!

Chart Ford Motor

Chart Ford Motor

Planet Fitness plant, im kommenden Geschäftsjahr bis zu 100 neue Standorte zu eröffnen, zusätzlich zu den derzeit mehr als 2.100. CFO Tom Fitzgerald sagte dem Wall Street Journal, dass das Unternehmen auch die Investitionen in seine App erhöhen will. Die Aktie legt um 1,5% zu und rückt nun auch in meinen Fokus denn ich bin überzeugt: Gesundheit und Fitness werden unter anderem DAS Thema des Jahres!

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 06.04.2021

Nächster Beitrag

SAP: Helfen Google und Alphabet der Aktie endlich auf die Sprünge?