Aktien DeutschlandNewsSlider

Nordex holt sich frisches Geld in die Kasse – Jetzt kaufen?

Der Windturbinenbauer Nordex hat eine Kapitalerhöhung durchgeführt. Insgesamt wurden 10,7 Millionen Aktien zum Einzelpreis von 18,90 Euro neu emittiert. Das ergibt einen Bruttoerlös von rund 200 Millionen Euro. Der Großaktionär Acciona, der rund 36,4 % am Unternehmen hält, hatte erklärt, dass man sich mit einer „wesentlichen Order“ an der Kapitalerhöhung beteiligen würde.

Die frische Liquidität soll nach Auskunft von Nordex in das weitere Wachstum fließen, nebenbei auch die Bilanz stärken. Durchaus sinnvoll, schließlich hatte Nordex in den vergangenen Monaten insbesondere durch Neuaufträge in seinen ausländischen Märkten glänzen können.

 

Mehr erfahren zu erneuerbaren Energien? – Jetzt “Future Money” testen!

 

Aktie von Nordex unter Druck

Allerdings: Die bisherigen Anleger reagierten auf die Kapitalerhöhung vorerst nicht so gut und schicken die Aktie heute abwärts. Was allerdings auch nicht überraschen kann. Denn schließlich ergibt sich nun ein entsprechend geringerer Durchschnittskurs aus bisherigen Aktien und neuen Aktien. Nordex hat es dennoch geschickt angestellt, da man die Kapitalerhöhung von einem neuen Rekordhoch aus in die Wege leiten konnte.

Fazit: Die Stärkung der Eigenkapitalbasis ist bei Nordex auf jeden Fall positiv zu bewerten. Eröffnet sie denn auch die Möglichkeit, im kommenden Jahr das Projektgeschäft weiter voranzutreiben. Nachdem schon das EBITDA für die ersten neun Monate positiv war und über den Erwartungen lag, rechnen wir mit ähnlichem auch für das Gesamtjahr. Damit sollten auch die Weichen gestellt sein, dass es dem Unternehmen tatsächlich gelingt, im kommenden Jahr auch netto wieder in die Gewinnzone zu kommen. Aktuelle Analystenprognose (FactSet) – 0,08 Euro je Aktie. Deshalb würden wir die jüngsten Abschläge als Kaufchance sehen.

Chart Nordex

Chart Nordex

Vorheriger Beitrag

Johnson & Johnson: Kann der Corona-Außenseiter jetzt aufholen?

Nächster Beitrag

Tesla ist offen für Fusionen, nur mit wem?