Aktien AmerikaNewsSlider

PayPal Aktie: Mit Krypto-Phantasie weiter aufwärts?

Am morgigen Mittwoch ist der Zahlungsdienstleister PayPal mit seiner Quartalsbilanz zum Abschlussquartal 2020 dran. Dabei sehen die Erwartungen der Analysten recht optimistisch aus.

Beim Umsatz wird mit einem Ergebnis von rund 6,08 Milliarden Dollar gerechnet. Das wäre in der bisherigen Firmengeschichte absoluter Rekordwert und ein Plus von rund 22,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum bzw. 11,3 % sequenziell. Beim Gewinn je Aktie wird mit einem Dollar gerechnet. Das wäre natürlich auch ein Zuwachs gegenüber dem Vorjahreswert von 0,86 Dollar je Aktie, allerdings ein Rückschritt gegenüber dem zweiten und dritten Quartal. Doch besteht eine große Chance, dass PayPal die Erwartungen übertreffen kann. Immerhin schaffte es das Unternehmen innerhalb der letzten 20 Quartale, sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn je Aktie jeweils 16 Mal die Marktprognosen zu übertreffen.

Kann PayPal Erwartungen bestätigen?

Neben dem Bericht zum vierten Quartal 2020 dürfte aber auch der Ausblick genau unter die Lupe genommen werden. Hier geht es vor allem darum, ob PayPal den derzeit prognostizierten Gewinn je Aktie für 2021 von 4,54 Dollar bestätigen kann. Aber auch eher weichere Faktoren könnten eine Rolle spielen.

Chart Paypal

Chart Paypal

PayPal setzt auf Krypto

So hatte die Aktie in den vergangenen Monaten auch deshalb so gut abschneiden können, weil sich PayPal inzwischen stark mit dem Thema Krypto-Währungen beschäftigt. Schon im vergangenen Jahr sorgte das Unternehmen für Aufsehen mit der Ankündigung, dass man über der konzerneigenen Plattform nun auch mit Bitcoin und anderen Krypto- Währungen bezahlen könnte.

Zum Jahresbeginn lieferte PayPal hier eine weitere Meldung aus diesem Bereich. So investiert man in ein Startup namens TaxBit, das eine Software für Steuerformulare zur Abrechnung von Krypto-Währungen entwickelt. In den USA zählen Krypto-Coins als Eigentum, sodass jede Transaktion steuerpflichtig ist. Es ist allerdings anzunehmen, dass PayPal hier wohl nicht stehen bleibt. So spekuliert natürlich der Markt munter darüber weiter, welches Ziel die frühere eBay-Tochter als nächstes anvisiert.

Weiter aufwärts?

Fazit: Ein Blick auf den Chart zeigt, dass sich PayPal immer noch in einem sehr robusten Aufwärtstrend befindet. Erst vor wenigen Handelstagen konnte die 50-Tage-Linie erneut bestätigt werden. Insofern kann man hier sicherlich weiter auf eine positive Reaktion der Börse nach den Zahlen spekulieren.

Ein Hinweis in eigener Sache:

Bei Börse Global gehen wir in die nächste Runde. Wir wollen unseren Lesern weiterhin unabhängige Kommentierungen und Einschätzungen zu Aktien an die Hand geben. Deshalb gibt es ab dem kommenden Wochenende einen neuen wöchentlichen E-Mail-Newsletter, der genau dies konkret umsetzt. Er greift die spannendsten Aktienthemen der Woche auf, schaut, wo Anleger agieren müssen und guckt auch noch links und rechts nach interessanten Chancen. Unter dem Strich steht dann ein Musterdepot, denn Transparenz und Performancenachweis sind uns nach wie vor sehr wichtig.

Wer Interesse hat und sich vorab schon registrieren will – natürlich kostenlos und unverbindlich – einfach eine Mail schicken an info@boerse-global.de mit Stichwort „Newsletter“.

Vorheriger Beitrag

Fresenius und Fresenius Medical Care: Jetzt kommt es knüppeldick!

Nächster Beitrag

Plug Power, Nel, ITM Power, Ballard Power, PowerCells: Ist nach der Rallye vor der Rallye?