Aktien InternationalNewsSlider

Pinduoduo: Aktueller Outperformer, doch wie lange?

Das chinesische Unternehmen Pinduoduo, Betreiber einer E-Commerce-Plattform, hatte für das abgelaufene Quartal sehr starke Zahlen gemeldet. Die Börse honorierte dies mit einem kräftigen Anstieg auf inzwischen 71,30 USD. Damit hat die Aktie für´s erste auch ihren Widerstand bei rund 68 USD brechen können. Doch wie nachhaltig kann das sein?

Geschäftsentwicklung stark von Einmaleffekten und Nachholbedarf geprägt

Pinduoduo kommentiert die gute Geschäftsentwicklung damit, dass es viele kurzfristige Faktoren gegeben hat. Der Hauptgrund war allerdings der Nachholeffekt in China wegen der Corona-Pandemie. Der Umsatz im abgelaufenen Quartal stieg um 36% auf 31,4 Mrd. RMB (4,69 Mrd. USD). Das Non-GAAP Ergebnis hat sich mehr als verdreifacht auf 10,5 Mrd. RMB. Auch der Cashflow hat sich mehr als verdoppelt auf 19,4 Mrd. RMB. Insgesamt übertrafen die Geschäftszahlen deutlich die Markterwartungen.

Für das nächste Quartal sowie das restliche Geschäftsjahr gibt sich das Management etwas vorsichtiger. Ohne diese Einmaleffekte wären die Zahlen nicht so stark ausgefallen. Zudem herrscht in dem Marktsegment ein hoher Wettbewerb. Pinduoduo investiert viel in die Expansion des Unternehmens, es bezeichnet sich selbst als ein Unternehmen in der Entwicklungsphase. Man will sich auch auf die Kernkompetenzen stärker fokussieren.

Hat die Aktie die Kraft für weitere Kurssteigerungen?

Der Chart zeigt, dass sich die Aktie wieder auf dem Vor-Corona-Niveau befindet. Der steile Anstieg sowie der gleichstarke Kurssturz sind das Resultat der Pandemie. Während der Lockdowns erlebten Online-Dienste einen wahren Boom, doch der ist vorbei.

Der starke Kursanstieg basiert auf dem sehr positiven Quartalsergebnis. Wenn die Sondereffekte verpufft sind, dürfte wieder Normalität in die weitere Kursentwicklung einkehren. Das sehen auch die Analysten so, deren mittlerer Zielkurs liegt bei ca. 72 USD. Anleger sollten also vorsichtig bleiben, da die starke Kurssteigerung vieles vorweggenommen haben könnte.