Ticker

Quartalszahlen von Nike unter der Lupe

Der Sportartikel-Hersteller Nike meldete gestern Quartalszahlen. Im regulären Handel gehörte das Papier an der Wall Street Donnerstags bereits zu den Gewinnern. Doch die Erwartungen waren hoch.

Das digitale Geschäft legte im vergangenen Quartal um 75 Prozent zu, doch die Gesamtzahlen sahen nicht gut aus. Denn gerade wegen der Corona-Pandemie musste viele Geschäfte des weltgrößten Sportartikel-Herstellers schliessen. Konkret wurde im abgelaufenen Geschäftsquartal bis Ende Mai ein Verlust von 790 Millionen Dollar gemeldet. Umgerechnet entspricht dies 704 Millionen Euro.

Vergleicht man dies mit dem Vorjahreszeitraum, in dem ein Gewinn von 989 Millionen Dollar anfielen, ist die Krise deutlich zu spüren.

Dennoch erhöhten mehrere Analysten ihre Kursziele leicht, so beispielsweise die UBS von 122 auf 127 Dollar.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

 

Vorheriger Beitrag

Nike enttäuscht nicht wirklich

Nächster Beitrag

Könnte Nikola die nächste Wirecard werden?