Ticker

Slack wird von Salesforce übernommen

Der Software-Konzern Salesforce hat sich für die Übernahme des Bürokommunikationsdienstes Slack entschieden. Es ist zweifelsohne der größte Zukauf in der Firmengeschichte und umfasst rund 27,7 Milliarden Dollar. Auf diese Bewertung einigte man sich gestern. Wie wird dies für den jüngsten Dow-Aufsteiger finanziert?

Slack-Aktionäre sollen pro Anteilsschein genau 26,79 Dollar und zudem noch 0,0776 Salesforce-Aktien erhalten. Damit kann eine Integration vollzogen und das Arbeiten von Zuhause von einem gemeinsamen Dienst an Kunden offeriert werden.

Slack notierten gestern sehr stark im Gewinn, Saleforce gab hingegen nach.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht: Mit Bayer, BioNTech, Zoom, Tesla, Nio und Nikola

Nächster Beitrag

Johnson & Johnson: Kann der Corona-Außenseiter jetzt aufholen?