Aktien DeutschlandMarktberichteNewsSlider

Starker DAX-Wochenausklang mit positivem Druck von Deutscher Telekom und Delivery Hero

Weitere DAX-Rekorde hatten heute mehrere Gründe. Neben der Charttechnik begeisterte die Anhebung von Kurszielen und Dividenden am Markt.

Weitere Kursaufschläge konnten bereits in der Vorbörse prognostiziert werden, nachdem der Nachthandel ein neues zwischenzeitliches Hoch auf der Oberseite anvisiert hatte.

Nach einer recht volatilen Eröffnung lief der Index direkt das Donnerstagshoch an. Es lag bei 16.114 Punkten und bildete dann zunächst einen kurzfristigen Widerstand. Erneut nur kurzfristig, denn der Index schaffte es auch heute, ein neues Allzeithoch einzuziehen. Es liegt nun bei 16.123 Punkten und damit nur wenige Punkte über dem bekannten Hoch des Vortages.

Über die Mittagszeit konsolidierte der Markt wieder. Das Hoch vom Vormittag wurde später nicht mehr erreicht.

In den USA war heute ein so genannter Brückentag zwischen dem Feiertag am Donnerstag und dem Wochenende. Das Volumen blieb gering und nur eine Wirtschaftszahl war im Wirtschaftskalender verzeichnet. Es ließ tiefere Einblicke auf die Verfassung der US-Verbraucher zu.

In dieser Statistik schlugen die gestiegenen Preise deutlich zu. Das von der Uni Michigan und der Nachrichtenagentur Reuters erhobene Barometer für die Konsumlaune sank im aktuellen Monat von 71,7 Punkten auf 66,8 zurück und damit auf den niedrigsten Stand seit November 2011. Dennoch legte der Dow Jones zunächst zu und konnte dem DAX auch noch einmal helfen, die 16.100 anzulaufen. Nur knapp darunter ging der XETRA-Markt aus dem Wochenhandel.

Die Volatilität fiel am heutigen Wochenausklang noch einmal ab und betrug weniger als 60 Punkte. Folgende Tagesparameter wurden im XETRA-Handel hinterlassen:

Eröffnung16.100,08
Tageshoch16.122,76
Tagestief16.065,06
Vortageskurs16.083,11
Schlusskurs16.094,07

Trotz des neuen Rekords am Vormittag konnte sich der Intraday-Chart nicht wirklich von den Schlusskursen des Donnerstags lösen. Dies ist im Chartbild der Börse Frankfurt eindeutig zu sehen:

DAX-Entwicklung am 12.11.2021 mit Umsätzen an der Börse Frankfurt
DAX-Entwicklung am 12.11.2021 mit Umsätzen an der Börse Frankfurt

Ebenfalls im Bild vermerkt ist der Gewinner aus Darmstadt. Die Rede ist von Merck, dem Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern. Heute hatten gleich mehrere Analysten im Handelsverlauf als Reaktion auf die am Donnerstag veröffentlichten Quartalszahlen ihre Kursziele erhöht.

Ebenfalls stark nach Zahlen waren Delivery Hero heute. Um ein Beispiel zu nennen, lehnte sich Rob Joyce von Goldman Sachs mit dem neue Kursziel von 195 Euro am weitesten aus dem Fenster. Zwar liegen mehrere Analysten mit ihren Ziele weit über dem Rekordhoch von 145,40 Euro aus dem Januar, doch nahezu 80 Prozent Aufschlag sind eine ganz andere Liga. Dabei wird allgemein für den Konzern im kommenden Jahr ein positives operatives Ergebnis erwartet.

Dritter Wert im positiven Bereich war heute das Schwergewicht Deutsche Telekom. Nach der dritten Prognoseanhebung für das operative Ergebnis in diesem Jahr war der Titel auf der Einkaufsliste der Marktteilnehmer. Zudem soll die Dividende für das Geschäftsjahr 2021 um vier Cent auf 64 Cent erhöht werden. 

Leichter im Minus war heute Siemens, was nach dem gestrigen Anstieg aber als technische Reaktion am Markt verstanden wurde.

Das Gesamtbild bleibt nach dem neuen Allzeithochs weiter positiv, ohne zu euphorisch zu wirken. Denn die Hochs liegen nur wenige Punkte auseinander, ebenso wie die Schlusskurse.

Dieses Muster zieht sich nun schon die zweite Woche in Folge hin. Der Sondereffekt mit dem US-Feiertag muss herausgerechnet werden. Insgesamt ist der Tageschart jedoch weiterhin als sehr robust zu umschreiben:

Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 12.11.2021
Mittelfristiger DAX-Chart bis zum 12.11.2021

Kommen Sie gut in den Feierabend und sichten Sie für Ihr Trading gern unser Angebot auf www.followmymoney.de,

Ihr Follow MyMoney-Team.

Disclaimer:

Diese Inhalte dienen ausschließlich Informationszwecken. Es handelt sich nicht um Empfehlungen oder Aufforderung zum Kauf von Finanzprodukten. Diese Inhalte stellen ausschließlich die Meinung des Autors dar. Sie ersetzen keine auf die persönliche und finanzielle Situation zugeschnittene Beratung. Investoren sind angehalten, vor einem Investment selbstständig zu recherchieren und sich fachkundigen Rat einzuholen.

Aus vergangenen Wertentwicklungen können keine verlässlichen Aussagen über zukünftige Wertentwicklung gemacht werden. Alle Daten und Informationen, die verwendet wurden, hat der Autor aus eigener, subjektiver Betrachtung als angemessen erachtet. Sie wurden jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen und es wird keine Haftung und keine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernommen. Die Anlage in Finanzinstrumente ist risikobelastet und kann zum Teil- oder Totalverlustes des eingesetzten Kapitals führen.