Ticker

US-Arbeitsmarkt noch nicht über den Berg

In den letzten Wochen gab es einige Überraschungen am US-Arbeitsmarkt. Nach den desaströsen Zahlen Ende März besserte sich die Lage von Woche zu Woche, wenn auch auf sehr niedrigem Niveau.

Heute wurden erneut die US-Erstanträge (jobless claims) auf Arbeitslosenhilfe für die vergangene Woche gemeldet. Diesmal stiegen sie jedoch wieder, und zwar um 1,48 Millionen (offizielle Prognose war 1,30 Millionen) nach 1,508 Millionen in der Vorwoche. Der Vorwochenwert wurde zudem auf 1,540 Millionen nach oben revidiert.

Summiert man diese Daten, sind alleine in den letzten 7 Wochen knapp 47 Millionen Erstanträge gestellt worden – ein absoluter Rekord in der Geschichte der USA.

Es bleibt abzuwarten, ob die Wall Street darauf entsprechend negativ reagiert.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Lufthansa, Bayer, Disney, Google, Tesla, Blackberry und Wirecard

Nächster Beitrag

Wirecard-Insolvenz betrifft weitere Geschäftsbeziehungen