Ticker

US-Arbeitsmarkt ohne Überraschung

Nach den gestrigen ADP-Daten gab es hohe Erwartungen an den US-Arbeitsmarkt. Sie wurden nicht erfüllt. Wie im schwachen Vormonat hat der US-Arbeitsmarkt die hohen Erwartungen verfehlt. Außerhalb der Landwirtschaft wurden 559.000 neue Stellen geschaffen. Aus den Erwartungen heraus hatten Volkswirte mit 663.000 zusätzlichen Stellen gerechnet.

Die Daten für den April wurden von 266.000 auf 278.000 und für März von 770.000 auf 785.000 nachjustiert.

Damit ist die separat ermittelte Arbeitslosenquote von 6,1 Prozent im Vormonat auf 5,8 Prozent im Mai gesunken. Die Märkte reagierten jedoch darauf nur wenig.

 

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 04.06.2021

Nächster Beitrag

Wall Street Kompakt: Blick auf den US-Arbeitsmarkt - Mit AMC Entertainment, Ford, General Motors, Tilray, Twitter und mehr