Ticker

US-Arbeitsmarkt treibt DAX an

Auf diesen Termin haben Börsianer seit 4 Wochen gewartet: Die Veröffentlichung der US-Arbeitslosenquote. Trotz der noch immer dominanten Coronakrise ist die Arbeitslosigkeit den zweiten Monat in Folge gesunken. Standen hier im Mai noch 13,3 Prozent im Blickfeld der Ökonomen, waren es im Juni nur noch 11,1 Prozent. Konkret wurden 4,8 Millionen Stellen außerhalb der Landwirtschaft geschaffen.

Dies lag über den Erwartungen der Analysten, welche mit rund 3 Millionen Stellen gerechnet hatten. Auf Basis dieser Zahlen kehrt die US-Wirtschaft schneller zur Normalität zurück als gedacht.

Für den DAX bedeutete diese Kennzahl bereits im Vorfeld erhöhtes Kaufinteresse. Mit der Überschreitung der 12.400 am Morgen und 12.500 zum Mittag konnte am Nachmittag sogar das Vorwochenhoch bei 12.616 Punkten erreicht werden. Nur knapp darunter lag der XETRA-Schluss, welcher nun wieder das Niveau aus der ersten Juniwoche erreicht hat.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Last Call! - Der Marktbericht am Abend: Mit Tesla, Nio, Boeing, McDonalds, JetBlue, Facebook und Spotify

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse 3.7.2020