Ticker

Volkswagen mit “halber Kraft” beim Gewinn

Die ersten Zahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr wurde in Wolfsburg veröffentlicht. Darin wurde ersichtlich, dass der Autobauer das Betriebsergebnis halbieren musste. Erwartet wird ein Ergebnis vor Sondereinflüssen von rund zehn Milliarden Euro, die insbesondere durch die Sondereinflüsse wegen des Dieselskandals schrumpften.

Konkret wurden im vergangenen Jahr beim Betriebsergebnis noch 19,3 Milliarden Euro erwirtschaftet, die auf einem Umsatz von 252,6 Milliarden Euro basierten. Somit stand ein Nettogewinn von 13,3 Milliarden im Jahr 2019 bereit. Doch im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2020 wurde bereits ein Nettoverlust von 1,4 Milliarden Euro erwirtschaftet, der nun nicht mehr aufgeholt werden konnte.

TIPP:

Nicht nur für Anfänger – Unser wöchentlicher Podcast „Papa, erklär mal Börse“ – Grundlegendes zum Börsenhandel, News und Kommentierungen zum aktuellen Marktgeschehen – auf Spotify, Google und Apple Podcast

Vorheriger Beitrag

Siltronic: Angebot erhöht – hilft das?

Nächster Beitrag

Blick auf die neue DAX-Woche: Chartanalyse zur KW5/21