Aktien AmerikaMarktberichteNews

Wall Street Kompakt: Mit Royal Caribbean, Ford, Discovery, Intuit, Agilent Technologies, IAC und Coinbase

Lieber Leser,

der Markt kämpft damit, eine Richtung zu finden. Aber der Optimismus über die Wirtschaft nimmt täglich zu, da die durchschnittlichen täglichen Covid-Fälle in den USA unter 25.000 fallen und fast die Hälfte der US-Bevölkerung mindestens eine Impfdosis erhalten hat. Und: Bitcoin setzt sein Comeback fort und hilft der Risikostimmung an den Finanzmärkten. Was sind weitere relevante Punkte?

Das Parkett wirft ein Auge auf Washington und jegliche Entwicklungen zu einem Infrastrukturkompromiss, der die Wirtschaft weiter ankurbeln könnte. Der republikanische Senat plant, Präsident Joe Biden ein Gegenangebot in dieser Woche zu senden. Hier wird es spannend bleiben.

Die starke Performance der “Öffnungs-Aktien” deutet darauf hin, dass die Anleger sich immer weiter zurück in die Normalität lehnen. Die Nachrichten über die konjunkturelle Erholung in den USA bleiben dabei sehr ermutigend und es ist interessant zu sehen, dass einige Aktien dies möglicherweise noch nicht vollständig eingepreist haben. Indes:

Aktien von Fluggesellschaften, Kreuzfahrtgesellschaften und Hausbauern zeigen diese Woche eine Outperformance: United Airlines sprang um 1,5%, nachdem die Fluggesellschaft sagte, dass die inländischen Freizeitmessen in diesem Monat das Niveau von 2019 übertrafen. Royal Caribbean und Norwegian Cruise Line Aktien stiegen jeweils um 3,6%. NVR sprangen um etwa 4%.

Niedrige Volatilität, flache Aktien, sinkende US-Staatsanleihenrenditen und niedrige Handelsvolumina – das fühlt sich sehr nach einer ruhigen Woche an. Mit anderen Worten, das fühlt sich … normal an.

Royal Caribbean hat die Genehmigung der Centers for Disease Control and Prevention (CDC) erhalten, Testfahrten ab dem Hafen von Miami zu beginnen und ist damit die erste Kreuzfahrtgesellschaft, die eine solche Genehmigung erhält. Die CDC hat gesagt, dass Kreuzfahrtlinien wieder volle Passagierfahrten aufnehmen können, wenn 98% der Besatzungsmitglieder und 95% der Passagiere vollständig geimpft sind. Royal Caribbean legte um 3% zu und jeder der meinem Rat hier von vorigem Jahr gefolgt ist, liegt auf der richtigen Seite. Die Aktie bleibt ein Kauf!

Ford steigt um mehr als 7%, nachdem der Autohersteller auf seinem Investorentag am Mittwochmorgen angekündigt hatte, seine Investitionen in Elektrofahrzeuge bis 2025 auf 30 Mrd. Dollar zu erhöhen. Das Unternehmen sagte, es erwarte, dass 40 % seines weltweiten Absatzes bis 2030 aus Elektrofahrzeugen stammen werden. Nach der Vorstellung des F-150 Pick-up Trucks ist das der Renner, denn der F-150 ist eine Ikone. Und wenn dann noch elektrisch wird es der Renner des Jahres! Ford macht alles richtig, und die Aktie hat bis 37 Dollar noch einen weiten Weg vor sich. Klarer Kauf und für 2023 Favorit!

Discovery steigt um 3,8%, nachdem Amazon angekündigt hat, die MGM Studios für 8,45 Mrd. Dollar zu kaufen, was die möglichen Bewertungen in der gesamten Unterhaltungsindustrie erhöht. Die Nachricht folgt auf die des 43 Mrd. Dollar schweren Deals von Discovery zur Fusion mit WarnerMedia nach einer Abspaltung von AT&T.

Intuit meldete einen Quartalsgewinn von 6,07 Dollar pro Aktie und verfehlte damit die Konsensschätzung von 6,47 Dollar pro Aktie. Auch der Umsatz des Unternehmens für Finanzverwaltungssoftware lag unter den Schätzungen. Der Hersteller von TurboTax und QuickBooks hob jedoch seine Prognose für das Gesamtjahr an, da sich die Nachfrage nach seinen Produkten und Dienstleistungen weiter verbesserte. Die Aktien des Unternehmens steigen leicht und bleiben im intakten Aufwärtstrend ein Kauf.

Agilent Technologies meldete für sein jüngstes Quartal einen Gewinn und Umsatz, der besser als erwartet ausfiel, und das Biowissenschaftsunternehmen hob auch seine Prognose für das Gesamtjahr an, da es von einem breit angelegten Wachstum in seinen Geschäftsbereichen sprach. Agilent gewinnen 0,7% und ein Blick auf den Chart zeigt wohin die Reise geht. Kaufen!

IAC/Interactive erholen sich leicht nach dem Abschlag um 5,6% nach der Abspaltung von Vimeo an die IAC-Aktionäre. Vimeo wird fortan als eigenständiges Unternehmen an der Nasdaq gehandelt und die Vimeo-Aktien fielen um 12,9%. Die Videoplattform debütierte mit einer Bewertung von rund 10 Milliarden Dollar. Gute Idee, aber noch zu teuer. Erst einmal nur beobachten!

Coinbase ziehen an, nachdem JPMorgan die Aktie mit einem “übergewichtigen” Rating bewertet hat. JPMorgan sagte, dass die Zukunft von Krypto hell ist, trotz der jüngsten Schwankungen im Preis von Bitcoin und anderen Kryptowährungen. Die Aktie wurde aber auch durch eine Erholung im Bitcoin geholfen. Tja, was ist hier zu tun? Mein Rat nach einer einfachen technischen Analyse: der gesamte Sektor steckt wieder einmal in der Prüfung, aber die Aussichten sind anders als 2018. Ich würde Coinbase zum aktuellen Kurs kaufen, aber keine Wunder erwarten.

Vorheriger Beitrag

Exportwirtschaft schwächer, ifo dennoch positiv

Nächster Beitrag

DAX-Morgenanalyse am 27.05.2021